• Top Vergleiche

    Unabhängig

    & gut recherchiert
  • Keine Kosten

    Vergleichen

    & Geld sparen
  • In Kooperation

    In Kooperation

    mit zahlreichen Shops

Aktueller Girokonto Vergleich auf VERGLEICHSPORTAL.de

Zahlungseingang:
Kontostand:
  • Weltweit kostenlos Bargeld
  • Ohne Mindestgeldeingang
  • Ohne Kontoführungsgebüren
  • Eröffnung auch mit Video-Ident

Girokonto Vergleich 11/2020 – Vergleichen Sie jetzt online und beantragen Ihr bestes Girokonto

Sie haben keine Lust mehr darauf, Monat für Monat hohe Gebühren für Ihr Girokonto an Ihre Bank zahlen zu müssen? Dann sind Sie richtig bei unserem großen Girokonto-Vergleich. Denn wir zeigen Ihnen nicht nur, wie Sie gratis ein neues Girokonto eröffnen und Gebühren sparen können, sondern der Vergleichsrechner führt Sie Schritt für Schritt zu Ihrem neuen Online-Konto. Finden Sie heraus, welche Konditionen Direktbanken und andere Kreditinstitute aktuell für ein Girokonto bieten und treffen Sie daraufhin eine fundierte Entscheidung. Neben dem praktischen Konto-Vergleich haben wir ein umfangreiches Informationspaket für Sie zusammengestellt und beantworten die wichtigsten häufig gestellten Fragen. Starten Sie am besten heute und finden Sie Ihr bestes Girokonto, das optimal zu Ihnen passt.

Was ist ein Girokonto?

Bevor Sie Ihren eigenen Girokonto-Test durchführen oder zu Ihrem individuellen Direktbank-Vergleich übergehen, ist es sinnvoll, sich überhaupt erst einmal mit grundsätzlichen Begrifflichkeiten auseinanderzusetzen. Was verbirgt sich hinter dem Girokonto? Klassischerweise handelt es sich um ein Gehaltskonto, auf das Ihr Arbeitgeber Ihren Verdienst überweist und dass Sie selbst dazu nutzen, um den alltäglichen Zahlungsverkehr abzuwickeln – von Mietzahlungen über Versicherungen bis hin zum Abbuchen von Zeitschriftenabonnements. Neben dem bargeldlosen Empfangen und Senden von Geldbeträgen bietet Ihnen ein Girokonto einen Dispositionskredit – kurz Dispokredit – an, mit dem Sie kurzfristige finanzielle Engpässe überbrücken oder sich außerplanmäßig einen Wunsch erfüllen können. Bei Filialbanken können Sie auf Ihr Girokonto in der Filiale Bargeld einzahlen, was bei einer Online-Direktbank nicht funktioniert.

Auf Ihr Girokonto zugreifen können Sie – je nach Kreditinstitut und individuellen Konditionen – über Online-Banking, Telefon-Banking, per Post oder auch am Bankschalter beziehungsweise am Terminal in der Filiale.

Warum lohnt sich ein Girokonto-Vergleich?

Egal ob es nun um Strom- oder Telekommunikationsanbieter geht, mittlerweile vergleichen die meisten Verbraucher regelmäßig die Konditionen der verschiedenen Anbieter und können sich dadurch beträchtliche Ersparnisse sichern. Doch insbesondere beim Thema Banking tendieren viele Menschen dazu, immer noch ein Leben lang Kunde derselben Hausbank zu bleiben – weil sie den Bankberater so nett finden, weil die Bankfiliale gleich um die Ecke liegt oder aus reiner Bequemlichkeit. Dabei kann es sich für Sie auch bei diesem Thema so richtig lohnen, einen Girokonto-Vergleich online durchzuführen und gegebenenfalls Ihre Bank zu wechseln. Hier sind einige gute Argumente dafür, einen Online-Banken-Vergleich zu starten und das Girokonto zu wechseln, falls sich ein attraktiveres Angebot findet.
Girokonto Vergleich

  • Sichern Sie sich ein gebührenfreies Girokonto
  • Direktbanken bieten oftmals einen attraktiven Neukunden-Bonus
  • Unkomplizierte Kontoführung per Online-Banking
  • Nie mehr Gebühren für einzelne Überweisungen bezahlen
  • Attraktivere Zinsen als bei der Hausbank sind möglich
  • Nicht selten gibt es eine kostenlose Kreditkarte mit dazu

Die Auflistung dieser Punkte dürfte Ihnen deutlich machen, dass es nicht schaden kann, sich einen Überblick über die aktuellen Angebote verschiedener Banken zu verschaffen. Vielleicht finden Sie über den Vergleich ein Girokonto, mit dem Sie künftig zufriedener sein werden als mit Ihrer bisherigen Lösung? Wichtig ist, dass Sie bei Ihrer Recherche alle relevanten Punkte beachten. Wir listen Ihnen alle Banken im Vergleich auf übersichtliche Weise auf und präsentieren alle wichtigen Details. Sie finden einfach die für Sie beste Online Bank und können Ihr neues Girokonto direkt per Mausklick beantragen.

Bitte beachten Sie, dass die aufgelisteten Argumente für ein neues Girokonto nicht auf sämtliche Angebote der Direktbanken oder anderer Kreditinstitute zutreffen. Es sind lediglich Vorzüge, die häufig geboten werden. Wichtig ist es, dass Sie die jeweiligen Konditionen im Einzelfall kritisch überprüfen.

Nur wenige Schritte: So funktioniert Ihr Girokonto-Vergleich

GirokontoDamit Sie in Kürze von allen Vorzügen eines günstigeren oder sogar kostenlosen Girokontos profitieren können, sollten Sie schnell aktiv werden und Ihren Girokonto-Vergleich auf unserer Seite durchführen. Dieser ist für Sie komplett kostenlos und unverbindlich. Sie sollten lediglich ein paar Minuten Ihrer Zeit dafür aufwenden. Damit es schneller geht, erklären wir Ihnen im Folgenden Schritt für Schritt, wie der Kontovergleich per Mausklick funktioniert und wie Sie vorgehen müssen:

  1. Geben Sie in das Feld „Zahlungseingang“ die Summe in Euro ein, die monatlich auf Ihrem Girokonto eingeht – in der Regel also Ihr Gehalt
  2. Tragen Sie bei „Kontostand“ entsprechend Ihren aktuellen Kontostand ein
  3. Klicken Sie das Feld „Keine Kontoführungsgebühren“ an, wenn bei Ihrem zukünftigen Girokonto solche Gebühren nicht mehr anfallen sollen
  4. Gleiches gilt für „Ohne Mindestgeldeingang“ – setzen Sie das Häkchen hier, wenn Sie ein Girokonto wünschen, bei dem kein monatlicher Mindestgeldeingang gefordert wird
  5. Wenn Sie gerne einen Neukunden-Bonus in Anspruch nehmen wollen, setzen Sie ein Häkchen neben „bis zu 170€ Bonus“
  6. Möchten Sie Ihr neues Online-Girokonto so schnell wie möglich nutzen? Dann sollten Sie „Eröffnung mit VideoIdent“ anklicken
  7. Über die Schaltfläche „Jetzt vergleichen“ starten Sie Ihren persönlichen Girokonto-Vergleich

Schon kurze Zeit später bekommen Sie eine ganze Liste unterschiedlicher Angebote von verschiedenen Banken präsentiert und können sich in aller Ruhe das für Sie beste Girokonto aussuchen. Nicht immer muss ein komplett kostenloses Konto die allerbeste Lösung sein. Auf jeden Fall ist es sinnvoll, sich ein günstiges Girokonto auszusuchen, um nicht weiterhin unnötig Geld für Gebühren zahlen zu müssen.

Was ist noch wichtig beim Kontovergleich?

Nachdem Sie Ihren Girokonto-Vergleich gestartet und die Ergebnisliste erhalten haben, können Sie sich die Angebote der einzelnen Banken im Detail ansehen. Vergleichen Sie zum Beispiel, in welcher Höhe es gegebenenfalls einen Habenzins gibt – nicht alle Kreditinstitute bieten einen solchen Zins bei einem Girokonto. Dieser dürfte grundsätzlich gering ausfallen. Für viele Verbraucher ist der Dispozins wichtiger, also der Zinssatz, der fällig wird, wenn Sie das Konto überziehen. Es gibt es zum Teil beträchtliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Banken. Schauen Sie sich außerdem an, an wie vielen Geldautomaten Sie in Deutschland kostenlos Bargeld am Automaten von Ihrem Girokonto abheben können und welche Kosten gegebenenfalls sonst noch anfallen.

Möchten Sie lieber ein Girokonto mit Kreditkarte? Je nachdem, wie Ihre Präferenzen im Hinblick auf diese Frage aussehen, können Sie gerne bei unserem Girokonto-Vergleich noch einen Filter benutzen, um die Suchergebnisse weiter zu selektieren.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Girokonto?

Bevor Sie Ihren Girokonto-Vergleich starten, möchten wir Ihnen an dieser Stelle noch eine Übersicht der Vor- und Nachteile zeigen, die mit einem solchen Konto einhergehen. Wir haben dafür eine übersichtliche Gegenüberstellung erstellt, damit Sie alle Fakten auf einen Blick vor sich haben und sich sofort Ihr eigenes Bild machen können.

  • Der Arbeitgeber kann Ihr Gehalt auf das Girokonto überweisen
  • Sie können Ausgaben wie Miete, Telefonrechnung oder Strom überweisen oder per Dauerauftrag regelmäßig abbuchen lassen
  • Sie haben die Möglichkeit, am Bankautomaten Bargeld abzuheben
  • Sie erhalten oft nicht nur eine EC-Karte, sondern auch eine Kreditkarte (meist VISA oder Mastercard, seltener American Express)
  • Teilweise gibt es eine geringe Verzinsung des Guthabens
  • Sie können einen Dispositionskredit in Anspruch nehmen
  • Hohe Bargeldbeträge müssen nicht zu Hause aufbewahrt werden
  • Das Geld ist nicht in physischer Form vorhanden
  • Ihre Geldeingänge und -ausgänge sind für Behörden nachvollziehbar
  • Je nach Konto können Extrakosten wie Kontoführungsgebühren, Gebühren für Überweisungen oder das Abheben von Bargeld anfallen
  • Diebe könnten mit Ihrer EC-Karte oder Kreditkarte Ihr Konto plündern

Wie Sie sofort erkennen werden, überwiegen die Vorteile eines Girokontos die Nachteile bei weitem. Eher irreale Ängste wie etwa, dass bei einem Bankencrash Ihr gesamtes Geld auf einen Schlag weg sein könnte, lassen sich argumentativ entkräften. Die meisten in Deutschland operierenden Banken gehören einem Einlagensicherungsfonds an, der bis zu einer gewissen Summe Ihre Ersparnisse absichert. Wer keine illegalen Aktivitäten betreibt, sollte auch vor dem Zugriff der Behörden keine Sorge haben müssen. Was etwaige Gebühren angeht, lässt sich selbst wie bereits ausgeführt einiges tun, um hier Ersparnisse herbeizuführen. Starten Sie direkt Ihren Girokonto-Vergleich und finden Sie heraus, wie viele Euro Sie Monat für Monat sparen können.

Machen Sie es Dieben so schwer wie möglich: Ihre Geheimzahl sollten Sie niemals direkt neben Ihrer EC-Karte oder Kreditkarte deponieren. Am besten schreiben Sie sich die Zahlenkombination nicht auf, sondern prägen sich diese im Kopf ein. So kann auch bei einem Verlust der Karte nicht viel passieren. Sperren sollten Sie die Karte aber in jedem Fall direkt.

Wie kann ich ein Girokonto eröffnen?

Bitte merkenEin Girokonto zu eröffnen, ist weniger kompliziert, als Sie vielleicht befürchten. Denn jede Bank hat hier ein ähnliches Schema. Wenn Sie unseren Girokonto-Vergleich nutzen, werden Sie nach dem Auswählen eines Angebots Ihrer Wahl direkt auf die Seite der jeweiligen Bank weitergeleitet, wo diverse Angaben abgefragt werden. Dazu zählen grundsätzliche Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum ebenso wie beispielsweise Angaben zu Ihrem derzeitigen Arbeitsverhältnis. Nachdem Sie alle Daten gewissenhaft und wahrheitsgemäß eingetragen haben, können Sie den Antrag – je nach Kreditinstitut – entweder direkt online übermitteln oder müssen diesen downloaden, ausdrucken und per Post an die Bank schicken.

Damit ist aber noch nicht alles erledigt. Denn im nächsten Schritt muss noch Ihre Identität bestätigt werden. Hierfür gibt es verschiedene Verfahren. Der klassische Weg ist das Post-Ident-Verfahren, bei dem Sie mit Ihrem Antrag zu einer Postfiliale gehen müssen, wo Sie sich anhand Ihres Personalausweises und einer Unterschrift gegenüber dem Postbeamten legitimieren. Er schickt die gesamten Unterlagen in diesem Fall gesammelt zur Bank und nun müssen Sie nur noch warten, bis eine Rückmeldung erfolgt.

Deutlich schneller erfolgt die Identitätsprüfung über das neuartige Video-Ident-Verfahren. Dieses können Sie direkt vom heimischen Rechner aus durchführen. Sie brauchen dazu lediglich eine Webcam und einen Internetzugang. Halten Sie Ihren Ausweis auf Aufforderung in die Kamera, der von einer Software erfasst und weiterverarbeitet wird – mehr müssen Sie nicht mehr tun. Im Regelfall erhalten Sie die Zusage und alle Unterlagen zu Ihrem neuen Girokonto wenige Tage später auf dem Postweg.

Girokonto-Vergleich – wie finde ich das richtige Konto für mich?

Bei Ihrem persönlichen Girokonto Vergleich ist es selbstverständlich wichtig, dass Sie sich nicht einfach für das erstbeste Angebot entscheiden, das sich günstig und gut anhört. Sie sollten vielmehr überlegen, was genau Sie sich von einem solchen Konto wünschen und erhoffen und dann schauen, welches Angebot am besten dazu passt. Dies ist genau der richtige Weg, um das für Sie beste Girokonto zu ermitteln. Machen Sie sich dabei allen voran zu den folgenden Punkte Ihre Gedanken:
Online Konto

  • Wird es auf Ihrem Girokonto regelmäßige Geldeingänge geben und wenn ja, in welcher Höhe?
  • Möchten Sie neben einer EC-Karte auch noch eine Kreditkarte haben, um noch flexibler bargeldlos bezahlen zu können?
  • An wie vielen Geldautomaten in Deutschland können Sie von Ihrem potenziell neuen Girokonto Bargeld abheben?
  • Ist es möglich, im Ausland Geld abzuheben?
  • Kommt es häufiger vor, dass Sie Ihr Konto überziehen und in den Dispo rutschen?
  • Möchten Sie ab und an Bargeld auf Ihr Girokonto einzahlen?
  • Ist Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner in einer Bankfiliale wichtig oder können Sie auf diesen Service verzichten?

Je nachdem, wie Ihre Antworten ausfallen, bieten sich unterschiedliche Lösungen für Sie an. Mit einem reinen Online Konto bei einer Direktbank lassen sich beispielsweise weder Bargeldeinzahlungen vornehmen, noch gibt es einen Bankberater, den Sie persönlich aufsuchen können. Sofern Ihnen diese Dinge nicht wichtig sind, spricht einiges für die Direktbanken. Denn es erwartet Sie häufig ein kostenloses Girokonto mit allerlei Extras wie etwa einer kostenlosen Kreditkarte, mit der Sie deutschlandweit und oft sogar weltweit Bargeld am Automaten bekommen. Sollten Sie über keine regelmäßigen Einkünfte verfügen, dann ist ein Girokonto mit einem Mindestgehaltseingang keine gute Idee für Sie. Und wenn Sie häufiger ins Minus rutschen, sollten Sie bei Ihrem Girokonto-Vergleich darauf achten, dass die Dispozinsen so niedrig wie möglich sind.

Von Girokonto zu Girokonto wechseln – wie funktioniert das?

Der Wechsel von einem Girokonto zum anderen klingt aufwändig und kompliziert. Und es ist nicht zu beschönigen: Ein gewisser Aufwand lässt sich nicht vermeiden. Denn Sie müssen beispielsweise grundsätzlich Daueraufträge umstellen oder Unternehmen benachrichtigen, die von Ihrem Girokonto Geld per Lastschrift abbuchen. Doch es gibt auch eine gute Nachricht.

Schon seit 2016 sind alle Banken nämlich durch das sogenannte Zahlungskontengesetz dazu verpflichtet, Sie als Kunde beim Wechsel Ihres Girokontos zu unterstützen. In diesem Rahmen stellt Ihre bisherige Bank der neuen eine Liste mit sämtlichen Transaktionen im Laufe der vergangenen 13 Monate zur Verfügung. Das neue Kreditinstitut muss auf Grundlage dieser Daten Ihre Zahlungsaufträge übernehmen. Vorbildlich ist, dass Sie bei einer Nichteinhaltung von Fristen sogar die Möglichkeit haben, die neue Bank dafür haftbar zu machen.

Unser Tipp: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Überprüfen Sie alle Daueraufträge und Abbuchungen und passen sie manuell an, um auf Nummer sicher zu gehen, dass Vermieter, Versorger und sonstige Unternehmen sowie Dienstleister das Geld rechtzeitig und ohne Unterbrechungen erhalten.

Wie kündige ich mein Online Konto?

Sie haben dank unseres Girokonto-Vergleichs ein attraktives Angebot mit fairen Konditionen gefunden und möchten aus diesem Grund Ihr bisheriges Online Konto kündigen? Keine Sorge, diese Prozedur geht einfacher über die Bühne, als Sie vielleicht glauben. Denn die Kündigung ist in wenigen Schritten erledigt und Sie müssen hierfür im Normalfall auch nicht mit zusätzlichen Kosten rechnen. In der Regel genügt es, wenn Sie ein formloses Schreiben an Ihre bisherige Bank verfassen, in dem Sie erklären, dass Sie das Girokonto kündigen wollen. Vergessen Sie nicht, Ihren Namen und Ihre Kontonummer anzugeben. Außerdem sollten Sie direkt Ihre neue Kontoverbindung dazu schreiben, damit etwaige auf dem alten Konto verbliebenen Restbeträge auf Ihr neues Girokonto überwiesen werden können. Sie werden ein Bestätigungsschreiben über die Kündigung von Ihrer bisherigen Bank erhalten.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kontosaldo mindestens ausgeglichen, keinesfalls aber im Minus ist. Denn wenn gerade noch ein Dispositionskredit in Anspruch genommen wird, können Sie das alte Girokonto nicht kündigen.

Was ist ein Dispokredit?

Bestes GirokontoDer sogenannte Dispositionskredit, kurz auch als Dispokredit oder Dispo bezeichnet, gehört zu den praktischen Eigenschaften eines Girokontos. Genau genommen können Sie sich darunter eine von der Bank erlaubte Überziehung Ihres Kontos vorstellen. Sie dürfen also bis zu einer bestimmten Summe „ins Minus gehen“. Welche Summe dies ist, legen Sie bei der Beantragung des Kontos gemeinsam mit der Bank fest. Sie können hier eigene Wünsche äußern, jedoch wird sich die Bank logischerweise auch an Ihren finanziellen Möglichkeiten orientieren.

Sofern auf Ihrem Girokonto regelmäßige Zahlungseingänge – im Regelfall wird es sich dabei um Gehaltszahlungen von Ihrem Arbeitgeber handeln – zu verzeichnen sind, sollte die Beantragung eines Dispos nur eine Formsache sein. Denn dadurch hat die Bank eine gewisse Sicherheit, dass Sie die überzogene Summe nach und nach auch wieder werden zurückzahlen können.

Sobald Sie mit Ihrem Konto ins Minus gehen, berechnet die Bank einen sogenannten Dispozins. Dieser wird mitunter auch als Girozins bezeichnet. Dessen Höhe variiert von Kreditinstitut zu Kreditinstitut teils erheblich. Sofern Sie davon ausgehen, häufiger den Dispo in Anspruch zu nehmen, sollten Sie diesen Aspekt unbedingt bei Ihrem Girokonto-Vergleich berücksichtigen und sich eine Bank aussuchen, bei der der Girozins möglichst niedrig ist. Das Praktische an einem Dispositionskredit gegenüber einem herkömmlichen Ratenkredit ist, dass Sie hierbei keine festgelegten monatlichen Raten zurückzahlen müssen. Es gibt weder einen Tilgungsplan noch eine feste Laufzeit – theoretisch könnten Sie über Monate im Minus bleiben. Dies ist jedoch aufgrund der hohen Zinsen weniger empfehlenswert.

Wenn sich herausstellen sollte, dass Sie längere Zeit im Minus bleiben und das mit einer größeren Summe, sollten Sie darüber nachdenken, auf einen klassischen Ratenkredit mit niedrigeren Zinsen umzusatteln, um Ihr Girokonto wieder auszugleichen.

Wie sicher ist mein Geld auf dem Girokonto?

Schon gewusst?Nicht wenige Menschen haben nach den diversen Banken- und Finanzkrisen die Sorge, dass Ihr Geld bei der Bank nicht mehr sicher sein könnte. Gerade bei kleineren und mittleren Einkommen muss niemand solche Befürchtungen haben. Denn, wenn Sie bei Ihrem Girokonto-Vergleich darauf achten, dass die Banken Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds sind, ist Ihr Geld selbst im unwahrscheinlichen Fall eines Bankencrashs nicht verloren. Alle Guthaben bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sind in Deutschland zu 100 Prozent sicher und werden im Ernstfall aus dem Einlagensicherungsfonds entsprechend erstattet.

Kann ich von meinem Girokonto Bargeld im Ausland abheben?

Ihre EC-Card beziehungsweise Girocard ist dazu da, deutschlandweit an zahlreichen Geldautomaten Ihrer Bank oder dem entsprechenden Bankenzusammenschluss Bargeld abzuheben. Alleine die Sparkassen betreiben in Deutschland ungefähr 25.000 eigene Geldautomaten. Doch was ist, wenn Sie bei einer fremden Bank oder im Ausland Bargeld von Ihrem Girokonto am Automaten abheben wollen?

Für diesen Fall ist es sinnvoll, beim Girokonto-Vergleich ein Angebot herauszusuchen, bei dem es eine kostenlose VISA-Kreditkarte oder Mastercard dazu gibt. Denn damit können Sie nicht nur in Deutschland bequem Bargeld von Ihrem Online Konto abheben, sondern auch im EU-Ausland ist der Gang zum Geldautomaten in vielen Fällen kostenlos.

Außerhalb der Eurozone verlangen die meisten Banken eine Fremdwährungsgebühr von einigen Prozent für das Abheben am Automaten. Gleiches gilt auch für das Bezahlen mit der Kreditkarte.

Gibt es ein Girokonto ohne SCHUFA-Abfrage?

Girokonto TestIn bestimmten Lebenssituationen kann es ein wenig schwieriger werden, ein reguläres Girokonto zu erhalten. Wenn Sie sich in einer solchen Lage befinden, dann interessieren Sie sich möglicherweise dafür, ein Girokonto ohne SCHUFA-Anfrage zu beantragen. Solche Konten werden von manchen Banken zwar angeboten, jedoch müssen Sie mit sehr hohen Kosten rechnen. Denn das erhöhte Ausfallrisiko lassen sich die Kreditinstitute fürstlich vergüten. Der beste Weg ist es daher in einem solchen Fall, wenn Sie eine Bank an Ihrem Wohnort aufsuchen und nach einem Girokonto auf Guthabenbasis fragen. Hierbei müssen Sie jedoch mit einigen Einschränkungen rechnen. So können Sie bei einem solchen Konto nicht ins Minus gehen und auch von der Vorstellung einer kostenlosen Kreditkarte sollten Sie sich hier dann verabschieden.

Mit unserem Online Banken Vergleich im Nu ein günstiges Girokonto finden

Auf unserer Seite können Sie Ihren persönlichen Girokonto-Test durchführen und sich im Handumdrehen einen Überblick über die derzeit von den verschiedenen Banken gebotenen Konditionen verschaffen. Vielleicht haben Sie beispielsweise in der TV-Werbung ein Angebot entdeckt, das nach Ihrem Geschmack sein könnte. Um sicher zu gehen, welches wirklich das beste Girokonto für Ihre Bedürfnisse ist, sollten Sie dennoch unseren Girokonto-Vergleich per Mausklick durchführen. Dieser ist:
Wichtiger Hinweis

  • Kostenlos
  • Schnell
  • Transparent
  • Unabhängig
  • Unverbindlich

Geben Sie Ihre Daten in die Suchfelder ein und wählen Sie je nach Bedarf einen Filter aus, wenn für Sie zum Beispiel nur ein Online Konto ohne Kontoführungsgebühren in Frage kommt oder Sie ein Girokonto ohne Mindestgeldeingang haben möchten. Die Ergebnisliste mit allen in Frage kommenden Konten ist nur einen Mausklick entfernt. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Aussuchen!

Gibt es einen Test der Girokonten bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat einen Girokonto-Test im Angebot, der regelmäßig aktualisiert wird. Seit der letzten Aktualisierung im Oktober 2020 finden sich insgesamt 307 verschiedene Kontomodelle im Test. Diese stammen von 120 Kreditinstituten. Die Tester der Verbraucherorganisation nahmen die verschiedenen Kontomodelle für 50 unterschiedliche Merkmale unter die Lupe. Zu welchem Ergebnis die Stiftung Warentest gelangte, erfahren Sie an dieser Stelle ausführlich. Jedoch sollten Sie dabei beachten, dass die Verbraucherorganisation eine geringe Gebühr verlangt.