• Top Vergleiche

    Unabhängig

    & gut recherchiert
  • Keine Kosten

    Vergleichen

    & Geld sparen
  • In Kooperation

    In Kooperation

    mit zahlreichen Shops

11 Pre-Nahrungen im Test bzw. Vergleich – finden Sie Ihre beste Pre-Nahrung – unser Ratgeber aus 2020

Die Verwendung von Pre-Nahrung ist ein heiß diskutiertes Thema, bei dem sich die Geister scheiden. Dabei ist Pre-Milch der menschlichen Muttermilch inzwischen sehr ähnlich und sorgt dafür, dass Ihr Baby alle wichtigen Nährstoffen erhält. Immerhin gibt es nicht nur Mütter, die einfach nicht stillen möchten. Auch bei Stillproblemen oder Krankheiten der Mutter kann eine Pre-Nahrung den einzigen Ausweg darstellen. Zudem räumt der Muttermilchersatz Müttern gewissen Freiheiten ein, da sie so nicht ständig in der Pflicht sind, zu stillen, sondern diese Aufgabe in Form eines Fläschchens an den Vater oder eine andere Bezugsperson übertragen können.

In einem Punkt dürften sich alle Eltern allerdings einig sein: Wenn sie ihrem Kind schon eine Pre-Nahrung geben, dann sollte es sich um ein möglichst hochwertiges Produkt mit wertvollen Bio-Inhaltsstoffen handeln. Daher werden viele Eltern im November 2020 einen Pre-Nahrung-Vergleich anstellen wollen, bevor sie sich für eine Milchsorte entscheiden. Der nachfolgende Ratgeber hilft Ihnen mit jeder Menge praktischen Tipps dabei, diese Entscheidung zu treffen. Lernen Sie ausgewählte Pre-Milchsorten einiger führender Hersteller im weiteren Verlauf näher kennen und finden Sie heraus, zu welchem Ergebnis der Pre-Nahrung-Test der Stiftung Warentest gekommen ist. Die Beurteilung von Öko Test darf zum Schluss ebenfalls nicht fehlen.

4 verschiedene Pre-Nahrungen im großen Vergleich

Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch
Marke
Aptamil
Empfohlen für
Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern
Verpackungsart
Schutzdose
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
4 x 800 Gramm
Vorteile
  • Ohne Konservierungsstoffe, ohne Farbstoffzusatz, ohne Zusatz von Aromen
  • Von Geburt an als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon99,89€ EbayPreis prüfen
Milupa milumil HA Pre
Marke
Milupa
Empfohlen für
Allergiegefährdete Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern
Verpackungsart
Luftdicht verschlossene Innenbeutel
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
3 x 600 Gramm
Vorteile
  • Allergenarm dank hydrolysiertem Eiweiß
  • Mit LCP (langkettige, mehrfach ungesättigte Omega 3 & 6 Fettsäuren) und GOS/FOS (Galacto- und Fructo-Oligosaccharide) einer patentierten Ballaststoffmischung.
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon31,73€ Ebay39,31€
Bebivita PRE Anfangsmilch
Marke
Bebivita
Empfohlen für
Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern
Verpackungsart
Luftdicht verschlossene Innenbeutel
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
4 x 500 Gramm
Vorteile
  • Ohne Gentechnik
  • Als alleinige Flaschenernährung geeignet
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay18,90€
Nestlé BEBA PRO HA 1 Anfangsnahrung
Marke
Nestlé
Empfohlen für
Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern
Verpackungsart
Schutzdose
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
6 x 800 Gramm
Vorteile
  • Lieferumfang: 6 x 800 g PRO HA 1 Anfangsnahrung
  • Hypoallergene Säuglingsnahrung
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon132,90€ Ebay118,90€
Holle Bio-Anfangsmilch auf Ziegenmilchbasis 1
Marke
Holle
Empfohlen für
Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern
Verpackungsart
Luftdicht verschlossene Innenbeutel
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
400 Gramm
Vorteile
  • Jederzeitiger Umstieg von anderen Milchnahrungen
  • Aus biologischer Ziegenmilch hergestellt
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon14,02€ Ebay13,22€
Humana Anfangsmilch PRE
Marke
Humana
Empfohlen für
Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern
Verpackungsart
Schutzdose
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
700 Gramm
Vorteile
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay11,89€
Abbildung
Modell Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch Milupa milumil HA Pre Bebivita PRE Anfangsmilch Nestlé BEBA PRO HA 1 Anfangsnahrung Holle Bio-Anfangsmilch auf Ziegenmilchbasis 1 Humana Anfangsmilch PRE
Marke
Aptamil Milupa Bebivita Nestlé Holle Humana
Empfohlen für
Säuglinge von Geburt an Allergiegefährdete Säuglinge von Geburt an Säuglinge von Geburt an Säuglinge von Geburt an Säuglinge von Geburt an Säuglinge von Geburt an
Anwendung
Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern Als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern Als alleinige Nahrung oder zum Zuffütern Als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern
Verpackungsart
Schutzdose Luftdicht verschlossene Innenbeutel Luftdicht verschlossene Innenbeutel Schutzdose Luftdicht verschlossene Innenbeutel Schutzdose
Mit Omega-3-Fettsäure?
Mit Omega-6-Fettsäure?
Bio
Glutenfrei
Packungsinhalt
4 x 800 Gramm 3 x 600 Gramm 4 x 500 Gramm 6 x 800 Gramm 400 Gramm 700 Gramm
Vorteile
  • Ohne Konservierungsstoffe, ohne Farbstoffzusatz, ohne Zusatz von Aromen
  • Von Geburt an als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern
  • Allergenarm dank hydrolysiertem Eiweiß
  • Mit LCP (langkettige, mehrfach ungesättigte Omega 3 & 6 Fettsäuren) und GOS/FOS (Galacto- und Fructo-Oligosaccharide) einer patentierten Ballaststoffmischung.
  • Ohne Gentechnik
  • Als alleinige Flaschenernährung geeignet
  • Lieferumfang: 6 x 800 g PRO HA 1 Anfangsnahrung
  • Hypoallergene Säuglingsnahrung
  • Jederzeitiger Umstieg von anderen Milchnahrungen
  • Aus biologischer Ziegenmilch hergestellt
Details Details Details Details Details Details Details
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon99,89€ EbayPreis prüfen Amazon31,73€ Ebay39,31€ AmazonPreis prüfen Ebay18,90€ Amazon132,90€ Ebay118,90€ Amazon14,02€ Ebay13,22€ AmazonPreis prüfen Ebay11,89€

1. Aptamil Pronutra Advance Pre-Nahrung in der 800-Gramm-Packung

Die Aptamil Pre-Nahrung Pronutra Advance zeichnet sich nach Angaben des Herstellers vor allem durch die mehrfach ungesättigten, langkettigen Omega-3- und 6-Fettsäurenaus. Aptamil verweist darauf, dass Ihr Baby in seinen ersten Lebensmonaten nicht dazu in der Lage ist, diese Fettsäuren selbst zu produzieren, sodass das Hinzufügen dieser Nährstoffe zu Pre-Milch umso wichtiger ist. Außerdem kommt eine patentierte GOS- und FOS-Ballaststoffmischung zum Einsatz, wobei sich der Hersteller für ein Mischverhältnis von neun zu eins entschieden hat.

Wofür stehen die Abkürzungen „GOS“ und „FOS?“ GOS bezeichnet Galaktooligosaccharide, während FOS auf Fructooligosaccharide verweist. Bei den GOS-Ballaststoffen handelt es sich um Mehrfachzucker, die positiven Einfluss auf die Darmflora Ihres Säuglings nehmen sollen. Auch die FOS-Ballaststoffe leisten einen Beitrag zu der gesunden Darmflora Ihres Kindes. Für diese Zusätze für hochwertige Säuglingsmilch gilt, dass positive Auswirkungen bezüglich der Reduzierungen von Infekten und der Prävention von Allergien wahrscheinlich sind. Wenn Sie mehr über die Inhaltsstoffe von Pre-Nahrung erfahren wollen, lohnt sich auch ein Blick auf den Ratgeber im weiteren Verlauf.
Da diese Anfangsmilch den Angaben zufolge auf Fischöl, diverse Bestandteile aus Kuhmilch sowie auf Sojabohnen zurückgreift, stellt sie nicht die geeignete Wahl für Babys mit einem erhöhten Allergiepotential dar. 100 Milliliter der trinkfertigen Nahrung beinhalten 66 Kilokalorien, 3,4 Gramm Fett, 7,3 Gramm Kohlenhydrate, 0,6 Gramm Ballaststoffe und 1,3 Gramm Eiweiß. Welche lebensnotwendigen Mineralstoffe und Vitamine enthalten sind, können Sie auf der Packungsseite im Detail nachvollziehen. Praktische Anwendungs- und Dosierungshinweise hat der Hersteller ebenfalls auf die Umverpackung aus Karton gedruckt, während Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Deckel ablesen können. Über die Grüne-Punkt-Verpackungskennzeichnung verfügt der Artikel ebenso.

Zusammenfassung

Aptamil Pre-Nahrung Pronutra Advance setzt auf eine patentierte Ballaststoffmischung, die das Allergierisiko Ihres Babys mindern, Infekten vorbeugen und die Darmflora Ihres Säuglings anregen soll. Zudem befinden sich langkettige, mehrfach ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren in dem Produkt, um Ihr Kind mit einer möglichst wertvollen Nährstoffkombination zu versorgen. Angesichts der in der Pre-Milch enthaltenen Zutaten wie Fischöl, Sojabohnen und Kuhmilch eignet sich dieser Artikel aus dem großen Pre-Nahrungs-Vergleich auf dieser Seite allerdings nicht für besonders allergiegefährdete Babys.

FAQ

Welche pflanzlichen Öle finden sich in der Aptamil Pre-Nahrung Pronutra Advance Babymilch?

In diesem Produkt sind dem Hersteller zufolge Palm-, Sonnenblumen-, Kokos- und Rapsöl enthalten.

Wie groß ist die Packungsgröße?

Sie erhalten 800 Gramm Pre-Nahrung Pronutra Advance von Aptamil pro Packung.

Welche Menge an Salz befindet sich in der Pre-Milch?

Der Salzgehalt beläuft sich den Informationen zufolge auf 0,05 Gramm je 100 Milliliter trinkfertiger Pre-Nahrung.

Handelt es sich um eine flüssige Pre-Milch oder um Pre-Nahrung in getrockneter Pulverform?

Letzteres ist bei diesem Produkt den Angaben zufolge der Fall.

2. Milupa milumil HA Pre-Nahrung frei von künstlichen Aromen und Konservierungsstoffen

Die Milupa HA milumil Pre-Nahrung ist für diejenigen Babys gedacht, bei denen ein erhöhtes Allergierisiko zu vermuten ist. Die allergenarme Anfangsnahrung erhalten Sie in der Packungsgröße von dreimal 600 Gramm. Als Kohlenhydratlieferant ist in diesem Produkt nur Laktose enthalten. Neben der Grünen-Punkt-Zertifizierung spricht der Verzicht auf potenzielle Inhaltsstoffe wie diese für diese Milchnahrung:

  1. Konservierungsstoffe
  2. Aromen
  3. Farbzusatzstoffe

Die laut Hersteller ab der Geburt geeignete Säuglingsnahrung erreicht Sie in einem luftdicht verschlossenen Innenbeutel, der von einer Kartonverpackung umgeben ist. Auf der Umverpackung aus umweltfreundlichem, recyceltem Karton finden Sie nicht nur die Nährstoffkonzentration und eine detaillierte Liste aller Inhaltsstoffe des Produkts vor. Vielmehr können Sie dort auch die Zubereitungsempfehlung des Herstellers sowie die vorgeschlagene Dosierung nachlesen. Langkettige, mehrfach ungesättigte Omega-3- und -6-Fettsäuren zählen laut Milupa zu den Inhaltsstoffen der Pre-Nahrung, die neben dem hydrolysierten Eiweiß besonders hervorzuheben sind.

Was bedeutet HA bei Milch? Bei HA-Nahrung kommt ein spezielles Herstellungsverfahren zur Aufspaltung der Milchproteine zum Einsatz. Das Aufspalten der Milcheiweiße bewirkt, dass diese für das Baby weniger fremd sind. Somit dient Pre-HA-Nahrung der Vermeidung von Allergien bei Babys, die diesbezüglich als gefährdet gelten. Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten von Milchnahrung für Ihr Baby hält der Ratgeber für Sie bereit.
Der Hersteller gibt ausdrücklich an, dass das Verfüttern dieser Pre-Säuglingsnahrung zusätzlich zu Muttermilch möglich ist. Bei Stillschwierigkeiten können Sie Ihr Kind auch nur mit diesem Pre-Produkt ernähren, bis es an der Zeit ist, Ihrem Sprössling auch Beikost zu servieren und das Ende des Stillalters offiziell erreicht ist. Im Übrigen handelt es sich den Angaben zufolge um eine glutenfreie Babymilch, was für Säuglinge mit einem erhöhten Allergierisiko ebenso wichtig ist. Auch bei Zöliakie ist diese Säuglingsmilch, deren Kaloriengehalt 66 Kilokalorien pro 100 Gramm beträgt, demnach verträglich. Fructo- und Galacto-Oligosaccharide machen die Ballaststoffmischung dieses Milchpulvers aus. Neben Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten finden sich diese lebenswichtigen Nährstoffe in dieser Pre-Milch:

  • Vitamine A, B6, B12, C, D, E und K
  • Thiamin
  • Niacin
  • Folsäure
  • Biotin
  • Calcium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Zink
  • Kupfer
  • Selen

Zusammenfassung

Von der Milupa Pre-Nahrung HA milumil sagt der Hersteller, dass dieses Produkt alle wichtigen Nährstoffe umfasst, die für eine gesunde Entwicklung Ihres Babys von Bedeutung sind. Im Speziellen sind die langkettigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für die Entwicklung des Sehvermögens und Gehirns von Bedeutung sind, sowie der spezielle Ballaststoffmix aus dem Hause Milupa zu nennen. Da es sich um eine Pre-Nahrung des Typs HA handelt, bietet sich dieses Produkt ab der Geburt für besonders allergiegefährdete Säuglinge an. Da Sie drei Packungen zu je 600 Gramm Pre-Nahrung erhalten, können Sie sich einen kleinen Vorrat anlegen. Auch für Kinder mit Zöliakie ist diese Babymilch, deren Vorbild Muttermilch ist, geeignet.

FAQ

Wie viel Gramm Fett sind in der Milupa Pre-Nahrung HA milumil enthalten?

Je 100 Gramm Milchpulver enthalten 3,4 Gramm Fett.

Wie hoch ist der Kohlenhydratgehalt der Babymilch?

In der Pre-Nahrung HA milumil befinden sich Milupa zufolge 7,2 Gramm Kohlehydrate je 100 Gramm Milchpulver.

Ab wann kann ich diese Säuglingsmilch verwenden?

Diese Pre-Nahrung empfiehlt der Hersteller ab der Geburt.

Wie sollte ich diese Pre-Milch lagern?

Verschließen Sie den geöffneten Innenbeutel, sobald Sie das benötigte Milchpulver entnommen haben. Anschließend ist das Produkt den Informationen zufolge trocken sowie vor Licht und vor Wärme geschützt zu lagern. Binnen 3 Wochen sollten Sie den angebrochenen Beutel komplett aufbrauchen oder das Milchpulver zur Sicherheit entsorgen.

3. Bebivita Pre-Nahrung mit Laktose

Die Bebivita Pre-Nahrung Anfangsmilch setzt dem Hersteller zufolge als Kohlenhydrat ausschließlich auf Laktose. Pro Packung sind 500 Gramm des Pre-Milchpulvers, welches zum Zufüttern und als alleinige Flaschennahrung geeignet ist, enthalten. Laut Hersteller entspricht dieses Produkt nicht nur höchsten Qualitätsansprüchen, sondern ist auch glutenfrei. Frei von Gentechnik ist das getrocknete Milchpulver zudem. In 100 Millilitern der trinkfertigen Nahrung sind 67 Kilokalorien enthalten. Diese setzen sich aus 3,5 Gramm Fett, 7,4 Gramm Kohlehydraten, 1,4 Gramm Eiweiß und weniger als 0,1 Gramm Ballaststoffen zusammen. Omega-3-Linolensäure und Omega-6-Linolsäure finden sich den Informationen zufolge ebenfalls in kleinen Konzentrationen in dieser Babymilch.

Auch Natrium, Kalium, Zink, Calcium, Magnesium, Eisen, Kupfer, Jod, Selen, Mangan sowie die wichtigsten Vitamine, Biotin und Niacin sind in dem Produkt zu finden. Der Folieninnenbeutel, in dem sich das Milchpulver befindet, wird von einem Karton umschlossen. Auf der Rückseite des Kartons können Sie folgende Informationen nachlesen: Wichtige Hinweise, Dosierung inklusive einer Dosierungstabelle, Sicherheitshinweise sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung, welche der Hersteller bebildert hat. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, das Produkt auf Vorrat zu kaufen und vier Packungen der Pre-Milch auf einen Schlag zu bestellen.

Woran erkenne ich, ob mein Baby noch hungrig ist? Mit einem zunehmenden Lebensalter steigt auch der Nahrungsbedarf Ihres Säuglings an. Während die mütterliche Brust ihre Milchproduktion automatisch an den Bedarf des Babys anpasst, sind Eltern, die ihrem Kind Flaschenmilch geben, stärker gefordert. Sie sollten die Anzeichen, dass Ihr Kind nach der Fütterung noch hungrig ist, kennen, um die Milchmenge altersgerecht steigern zu können. Diese Zeichen gelten als Hinweis, dass Ihr Baby nach der Fütterung noch Hunger haben könnte: Es gibt schmatzende Geräusch von sich, es nuckelt an seinen Fingern oder der Hand, es scheint nach der Brust zu suchen, wobei der Mund noch geöffnet ist oder es greift nach der Flasche, auch wenn diese bereits leer ist.

Zusammenfassung

Bei der Pre-Nahrung aus dem Hause Bebivita handelt es sich um eine ab der Geburt geeignete Säuglingsmilch, welche Sie sowohl zum Zufüttern als auch als alleine Nahrung für Ihren Sprössling verwenden können. Der Kaloriengehalt des Produkts entspricht dem üblichen Wert für Pre-Nahrung. Für Allergiker-Babys ist die Anfangsmilch allerdings nur insofern geeignet, als dass Sie ein glutenfreies Milchpulver in der 500-Gramm-Packungsgröße erhalten, welches jedoch Bestandteile der Sojabohne beinhaltet. Dass die Säuglingsmilch ohne Gentechnik auskommt, ist ein nennenswerter Pluspunkt.

FAQ

Ist ein Messlöffel bei der Pre-Nahrung von Bebivita mit dabei?

Ja, ein Messlöffel gehört zum originalen Lieferumfang dieses Produkts.

Wie lange kann ich die bereits geöffnete Pre-Milch verwenden?

Sobald Sie den Folienbeutel mit der Pre-Milch geöffnet haben, sollten Sie dem Hersteller zufolge dessen Inhalt binnen 3 Wochen aufbrauchen.

Ist Soja in dem Produkt enthalten?

Ja, der Hersteller gibt an, dass neben Milch auch Sojabohnen in der Pre-Nahrung aus dem Hause Bebivita zu finden sind. Dabei handelt es sich um zwei potenzielle Allergene, weshalb Eltern mit allergiegefährdeten Kindern besser genau hinschauen sollten.

Wie lautet die Altersempfehlung für dieses Produkt?

Diese Pre-Nahrung können Sie den Angaben zufolge ab der Geburt für Ihr Kind nutzen.

4. 6er Pack Nestlé Pre-Nahrung BEBA PRO HA in einer praktischen, verschließbaren Metalldose

Die Pre-Nahrung BEBA PRO HA von Nestlé erhalten Sie in einer praktischen Metalldose, die sich über den mitgelieferten Plastikdeckel wieder verschließen lässt. Diese hydrolisierte Babymilch vermarktet die Firma als hypoallergen, wobei Sie sich auf eine Verpackungsgröße von satten 800 Gramm gefasst machen können. Da Sie mit einer Lieferung sechs Dosen erhalten, sollte dieser Vorrat laut Hersteller für 570 Fläschchen reichen. Die Füllmenge ist bei diesem Milchpulver somit deutlich größer bemessen als bei vielen Konkurrenzprodukten. Die ab der Geburt als Zusatz- oder alleinige Säuglingsnahrung zu verwendende Milch beschreibt der Hersteller als leicht verträglich. Neben der Herstellerangabe, dass dieser Muttermilchersatz das Milcheiweiß-Allergierisiko Ihres Babys reduziert, sind die enthaltenen Omega-3-LCPs hervorzuheben.

Zubereitungs- und weitere wichtige Hinweise zeichnen die Metallverpackung dieses Produkts aus. Zudem liegt ein Portionslöffel aus Kunststoff bei, damit Sie das Milchpulver wie vom Hersteller vorgesehen dosieren können. Bei einer Packungshöhe von 17 Zentimetern dürfte sich die Pre-Nahrung auch in Ihrem Küchen- oder Vorratsschrank ohne Probleme verstauen lassen. Während Sie alle Ernährungsinformationen zu dieser Pre-Nahrung auf der Metalldose nachlesen können, sollten Sie wissen, dass Fischöl zu den Inhaltsstoffen dieses Produkts zählt.

Der Hersteller weist Sie darauf hin, dass in dieser Pre-Nahrung ein wissenschaftlich geprüftes Hydrolysat zum Einsatz kommt. Zu diesem Zweck hat das Milchpulver die GINI-Studie durchlaufen. Laut den Aussagen des Unternehmens gibt es durchaus Unterschiede bei den Hydrolysaten verschiedener hypoallergener Säuglingsanfangsnahrungen. Der Hinweis auf die GINI-Studie ist demnach als Qualitätssiegel angedacht.

Zusammenfassung

Die Pre-Nahrung BEBA PRO HA von Nestlé präsentiert sich als hypoallergene Anfangsmilch auf Basis von hydrolisiertem Eiweiß. Nicht nur der mitgelieferte Portionierlöffel, sondern auch die über einen Plastikdeckel zu verschließende Metalldose, in der sich das versiegelte Milchpulver befindet, sind sehr praktisch. Um die gesunde Entwicklung Ihres Kindes zu unterstützen, hat sich der Hersteller laut eigenen Aussagen für langkettige, mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren entschieden, die Sie als LCPs in dieser Babymilch vorfinden. Neben der Produktion in Bayern rückt das Unternehmen die leichte Verträglichkeit des Milchpulvers in den Vordergrund.

FAQ

Welche Trinktemperatur empfiehlt der Hersteller für die Pre-Nahrung BEBA PRO HA aus dem Hause Nestlé?

Die Firma legt allen Eltern eine ideale Trinktemperatur von 37 Grad Celsius ans Herz.

Sollte ich das Trinkwasser vor der Zubereitung der Milch erst abkochen?

Ja, die Zubereitungshinweise des Herstellers sehen dies vor.

Welche pflanzlichen Öle enthält diese Babymilch?

Raps- und Sonnenblumenöl gehören zu den Inhaltsstoffen der Nestlé Pre-Nahrung BEBA PRO HA. Außerdem findet sich Kokosfett in dem Produkt.

Wo wird die Milch produziert?

Der Produktionsstandort dieses Produkts ist dem Hersteller zufolge Bayern.

5. Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis

Im Gegensatz zu den meisten anderen Pre-Nahrungen ist die Basis für die Holle Bio-Anfangsmilch 1 Ziegenmilch. Dabei setzt der Hersteller für diese Säuglingsmilchnahrung auf biologische Ziegenmilch. Die Haltung der Ziegen erfolgt gemäß Holle nach den Vorgaben des biologischen Landbaus. Somit hält sich das Unternehmen an EU-Bio-Recht. Den Angaben von Holle zufolge stammen die Hauptzutaten des Produkts aus den Niederlanden sowie aus Österreich.

Wie lange komme ich mit einer Packung Pre-Nahrung aus? Dies hängt von der Packungsgröße und dem Trinkverhalten Ihres Säuglings ab. Von diesem Produkt können Sie Amazon-Kundenerfahrungen zufolge davon ausgehen, dass Sie mit einer Packung circa 5 Tage auskommen sollten, sofern Sie Ihr Baby ausschließlich mit diesem Milchpulver ernähren. Viele praktische Tipps dazu, wie Sie Pre-Nahrung korrekt anrühren sollten, können Sie dem Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich entnehmen.

Für dieses Produkt gibt der Hersteller eine genaue Zubereitungsempfehlung. Demnach soll die Zubereitung schnell und einfach möglich sein. Zunächst müssen Sie Wasser abkochen und auf etwa 50 Grad Celsius abkühlen lassen. Danach wird das Milchpulver mit dem Wasser geschüttelt.

Der Lieferumfang beinhaltet 400 Gramm der Anfangsmilch. Holle zufolge ist ein Umstieg auf die Holle Bio-Anfangsmilch auf Ziegenmilchbasis von jeder anderen Milchnahrung möglich. Sie können die Pre-Nahrung auf Basis von Ziegenmilch bereits ab dem ersten Lebenstag des Kindes füttern. Der Umstieg auf Folgemilch sollte etwa im sechsten Lebensmonat erfolgen.

Zusammenfassung

Die Holle Bio-Anfangsmilch 1 besteht aus biologischer Ziegenmilch. Die Hauptzutaten stammen aus den Niederlanden sowie aus Österreich. Eine Packung enthält 400 Gramm der Anfangsmilch. Bereits ab dem ersten Lebenstag bis zum sechsten Lebensmonat des Kindes lässt sich die Pre-Nahrung füttern.

FAQ

Was spricht für Säuglingsnahrung auf Basis von Ziegenmilch?

Ziegenmilch ist in der Regel gut verträglich. Manche Hersteller von Pre-Nahrung auf Ziegenmilchbasis verweisen darauf, dass bei der Produktion von Kuhmilch-Säuglingsnahrung einige Bestandteile der Milch verloren gehen, was auf die verwendeten Trennverfahren zurückzuführen ist. Dies sei bei Ziegenmilchnahrung nicht der Fall, sodass Sie von der vollen Nährstoffkonzentration ausgehen können.

Wie viel Milchpulver ist in einer Packung Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis enthalten?

Sie erhalten 400 Gramm Milchpulver je Packung.

Wie viel Fettanteil enthält das Produkt?

Die Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis enthält 27,6 Gramm Fett auf 100 Gramm. Davon sind 10 Gramm gesättigte Fettsäuren, 11,2 Gramm einfach ungesättigte Fettsäuren und 6,3 Gramm mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Wie sollte die Lagerung des Produkts erfolgen?

Das Milchpulver sollte kühl und trocken gelagert werden.

6. Humana Pre-Nahrung samt GOS-Ballaststoffen

Der Hersteller der Humana Pre-Nahrung hat sich eigenen Angaben zufolge bewusst dazu entschieden, lediglich auf Laktose als Kohlenhydratlieferant zu setzen und GOS-Ballaststoffe in sein Produkt zu integrieren. Auch LCP-Fettsäuren kennzeichnen den Nährstoffmix dieser Pre-Nahrung, die zusammen mit einem Messlöffel bei Ihnen ankommt. Jede Packung, die über einen verschließbaren Plastikdeckel verfügt, umfasst 700 Gramm des ab der Geburt zu nutzenden Milchpulvers.

Der Hersteller rückt die hygienische Verpackung in den Vordergrund. Laut den Herstellerangaben soll die Messlöffelhalterung den Hautkontakt mit der Pulvermilch minimieren, während der wiederverschließbare Deckel die Pre-Nahrung vor Feuchtigkeit schützt. Somit ist kein Umfüllen vonnöten, sondern Sie können die Pre-Milch unmittelbar in der mitgelieferten Verpackung aufbewahren, wobei ein Hygienesigel genauso vorhanden ist.
Der Brennwert von 66 Kilokalorien je 100 Milliliter trinkfertiger Nahrung deckt sich mit dem üblichen Wert für Pre-Anfangsmilch. Alle Analysewerte der Nährstoffzusammensetzung finden Sie auf der Verpackungsseite. Auf der Rückseite des Kartons informiert Sie der Hersteller über die richtige Dosierung, wobei ein Messlöffel die üblichen 4,5 Gramm Milchpulver fasst. Für eine umweltfreundliche Verpackung, die den folgenden Ansprüchen gerecht wird, steht dieser Artikel ebenso:

  • Frei von BPA
  • Verpackung ohne Mineralöle
  • Frei von Chlor

Außerdem verspricht das Unternehmen Ihnen, dass sich die umweltfreundliche Packung mit einer Hand öffnen und schließen lässt. Das ist gerade dann sehr praktisch, wenn sich Ihr Säugling nicht ablegen lässt, während Sie seine Babymilch gemäß der Packungsanweisung zubereiten. Aus einer Packung Milchpulver können Sie den Informationen zufolge 51 Fläschchen zu je 100 Milliliter Babymilch für Ihren Säugling anmischen.

Zusammenfassung

Neben den LCP-Fettsäuren und den GOS-Ballaststoffen kennzeichnet eine umweltfreundliche Verpackung die Humana Pre-Nahrung. Die Verpackung ist als Schutz vor Feuchtigkeit nicht nur wiederverschließbar, sondern kommt auch ohne BPA, Mineralöle und Chlor aus. Ebenfalls hervorzuheben ist der mitgelieferter Messlöffel samt der Halterung für einen möglichst hohen Hygienestandard und weniger Hautkontakt mit dem Milchpulver.

FAQ

Bekomme ich einen Messlöffel mit dazu?

Ja, ein Portionslöffel ist beim Kauf der Humana Pre-Nahrung inklusive.

Wo befindet sich der Produktionsstandort der Humana Pre-Nahrung?

Die Produktion der Pre-Nahrung erfolgt dem Hersteller zufolge in Deutschland.

Kann ich die Milch auch zum Zufüttern verwenden und trotzdem ab und zu stillen?

Ja, diese Möglichkeit besteht.

Ist Fischöl enthalten?

Ja, tierisches Fischöl führt der Hersteller in der Liste der Inhaltsstoffe dieser Pre-Nahrung an.

7. Holle Bio Pre-Nahrung auf Basis von Demeter-Milch aus dem süddeutschen Raum

Wenn Sie als Eltern beim Kauf von Pre-Milch gerne auf ein deutsches Produkt setzen möchten, interessiert Sie die Humana Pre-Nahrung womöglich. Immerhin stammt die Laktose in diesem Milchpulver dem Anbieter zufolge aus Demeter-Milch, die von Kühen in Süddeutschland erzeugt wird. Zudem beschreibt der Hersteller sein Produkt als nachhaltig und CO2-neutral, was für viele Eltern ebenso kaufentscheidend sein dürfte. Palmöl, Rapsöl und Sonnenblumenöl sind die pflanzlichen Öle, die in dieser Säuglingsmilch stecken.

Die ab der Geburt geeignete Babymilch erhalten Sie als drei Einzelportionen, sodass sich diese Artikel besonders gut für die Verwendung unterwegs und auf Reisen eignet. Dank der handlichen Portionsbeutel lassen sich Verunreinigungen des Milchpulvers durch das Abfüllen in ein Transportgefäß vermeiden.
Ob Sie nun gar nicht oder nicht ausreichend stillen können, in beiden Fällen können Sie dieses Produkt als Muttermilchersatz für Ihren Sprössling einsetzen. Der EG-Öko-Verordnung entspricht das Milchpulver, welches auch in einer 400-Gramm-Packungsgröße erhältlich ist, überdies. Im Gegensatz zu vielen Pre-Nahrungen der Konkurrenz ist dieser Artikel den Angaben zufolge frei von Sojabohnen und Fischöl, was vor allem für allergiegefährdete Säuglinge bedeutsam ist.

100 Milliliter der zubereiteten Milch enthalten 68 Kalorien. Ein Messlöffel liegt bei, wobei Sie der Hersteller dazu anhält, ausschließlich diesen Portionslöffel für die Zubereitung der Babymilch zu verwenden. Ein gestrichener Messlöffel fasst 4,5 Gramm des Milchpulvers, wobei Sie die Anzahl der Messlöffel am besten anhand der Mahlzeitentabelle auf der Kartonverpackung der Pre-Nahrung dosieren. Auch diese Informationen lassen sich von der Packung ablesen:

  • Hinweise zur Anwendung und Zubereitung
  • Wichtige Hinweise und Holle-Ernährungsservice-Hotline-Rufnummer
  • Zutaten
  • Nähere Informationen zum Holle-Qualitätsversprechen
  • Nährwerte

Zusammenfassung

Bei der Holle Bio Pre-Nahrung handelt es sich um ein Produkt in Demeter-Bio-Qualität, für welches der Hersteller auf Milch aus dem süddeutschen Raum zurückgreift. Weder Fischöl noch Sojabohnen gehören zu den Inhaltsstoffen dieser Bio-Babymilch. Die Tatsache, dass die Pre-Milch in praktischen Portionsbeuteln erhältlich ist, dürfte besonders Familien, die gerne reisen oder viel unterwegs sind, beglücken.

FAQ

Wie hoch ist der Zuckergehalt der Bio Pre-Nahrung von Holle?

100 Gramm des Milchpulvers enthalten den Kunden zufolge 58 Gramm Zucker, wobei es sich dabei rein um Laktose handelt.

Beinhaltet das Milchpulver auch Ballaststoffe?

Nein, den Angaben zufolge werden keine Ballaststoffe zur Holle Bio Pre-Nahrung hinzugefügt.

Wo findet die Produktion der Bio-Milch statt?

Es handelt sich um eine Pre-Nahrung Made in Germany.

Wie viele Portionsbeutel bekomme ich?

Sie erhalten drei Portionsbeutel, in denen sich je 20 Gramm des Pre-Milchpulvers befinden.

8. Bebivita Pre-Nahrung HA – allergenarm ohne Stärke

Von der hypoallergenen Bebivita HA Pre-Nahrung sagt der Hersteller ausdrücklich, dass diese für jedes Alter geeignet sei. Die allergenarme Babymilch enthält lediglich Laktose und keine Stärke. Jede Packungseinheit umfasst 500 Gramm Milchpulver, welches Sie dank des mitgelieferten Messlöffels zusammen mit ausreichend Wasser zu einer Flaschenmahlzeit für Ihr Kind anrühren können. Wie Sie bei der Dosierung und Zubereitung der Pre-Nahrung genau vorgehen sollten, verrät Ihnen die Packungsrückseite. Dass dieses Produkt allen gesetzlichen Vorschriften gerecht wird, garantiert der Hersteller. Zusätzlich verweist das Unternehmen auf die gut bekömmliche und streng kontrollierte Verarbeitungsqualität.

Während sich pflanzliche Öle wie Sonnenblumen-, Raps- und Palmöl in der Babymilch befinden, verzichtet diese HA-Nahrung auf tierische Öle. Außerdem gibt der Hersteller an, dass das verwendete Palmöl aus einem nachhaltigen Anbau stammt.
Wer an dem Mindesthaltbarkeitsdatum seiner Milchpackung interessiert ist, wirft am besten einen Blick auf die Bodenlasche der Kartonverpackung. Im Inneren des Kartons befindet sich die getrocknete Babymilch in einem Folienbeutel, den Sie während der Lagerung am besten mit einem passenden Clip verschließen. Die Packungshöhe misst 21 Zentimeter, sodass der Karton in die gängigen Küchenschränke passen sollten. Dort können Sie die Pre-Nahrung vor der Sonne geschützt lagern. Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind in geringen Mengen in diesem Milchpulver mit 69 Kilokalorien je 100 Millilitern trinkfertiger Nahrung vorhanden.

Zusammenfassung

Die Bebivita Pre-Nahrung HA reiht sich in die Gruppe der hypoallergenen Säuglingsmilchsorten ein, die ohne Soja und ohne Öle tierischen Ursprungs produziert werden. Der ausdrückliche Verzicht auf Gentechnik zählt neben dem mitgelieferten Messlöffel zu den erwähnenswerten Produktvorteilen. Die Allergiker-Babymilch wird außerdem in Deutschland produziert, was einen entscheidenden Kaufgrund darstellen könnte.

FAQ

Ist die Bebivita Pre-Nahrung HA frei von Gentechnik?

Ja, der Hersteller dieser Babymilch hat eigenen Angaben zufolge bewusst auf Gentechnik verzichtet.

Woher kommt die Säuglingsmilch?

Der Produktionsstandort der Pre-Nahrung HA von Bebivita ist Deutschland.

Welche Menge an Fett finden sich in 100 Milliliter trinkfertiger Milch wieder?

Der Fettgehalt misst 3,5 Gramm.

Finden sich Ballaststoffe in dieser Pre-Nahrung?

Nein, Ballaststoffe listet der Hersteller in der Nährstoffliste für diese Pre-Milch nicht auf.

9. HiPP Bio Pre-Nahrung – Anfangsmilch mit LCP-Fettsäuren in Bio-Qualität

Diese HiPP Bio Pre-Nahrung steht für eine geprüfte Bio-Qualität, wobei Sie je 600 Gramm des Milchpulvers pro Packung erhalten. Die Pre-Anfangsmilch können Sie HiPP zufolge als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern unmittelbar ab der Geburt verwenden. Um die Entwicklung des Gehirns Ihres Babys sowie dessen Sehvermögen zu fördern, setzt die Rezeptur dieser Pre-Nahrung auf LCP-Fettsäuren. Für Laktose hat sich der Hersteller deshalb als Kohlenhydratquelle entschieden, da der Milchzucker leicht verdaulich ist.

Wie kann ich prüfen, ob die Milch die richtige Temperatur für mein Kind hat? Geben Sie dazu einfach einen Tropfen der zubereiteten Babymilch auf Ihr Handgelenk. Wenn Sie die Temperatur der Milch auf der Innenseite Ihres Handgelenks als angenehm empfinden, sollte diese in der Regel für Ihr Baby passend sein. Auf zu kalte und zu warme Milch reagieren viele Säuglinge empfindlich. Daher ist eine Milchtemperatur, welche der Temperatur von Muttermilch sehr nahe kommt, zu empfehlen. So gehen Sie nicht nur Verbrennungen, sondern auch Koliken und Bauchschmerzen aus dem Weg. Mehr Tipps für die Zubereitung für die Babymilch finden Sie im Ratgeber im weiteren Verlauf vor.
Neben der guten Bekömmlichkeit der Milch wirbt der Hersteller damit, dass alle wichtigen Nährstoffe, die Ihr Baby für ein gesundes Wachstum benötigt, in diesem Produkt enthalten sind. Außerdem sagt die Firma von sich, dass sie die strengen Anforderungen des Gesetzgebers bei der Produktion dieser Säuglingsmilch übertrifft. Hinsichtlich der Verpackung mit allen wichtigen Produktinformationen möchte HiPP die folgenden Vorteile hervorheben:

  • Praktischer Verschlussmechanismus
  • Alle Komponenten lassen sich getrennt voneinander entsorgen
  • FSC-Karton, der aus verantwortungsvollen Quellen stammt

Zusammenfassung

Die HiPP Pre-Nahrung Bio ist gemäß der EG-Öko-Verordnung Bio-zertifiziert. Während Fischöl in der Säuglingsmilch enthalten ist, kommt das getrocknete Milchpulver ohne jegliche Bestandteile von Sojabohnen aus. Ab 0 Monaten können Sie diese Pre-Milch zufüttern oder Ihr Baby komplett damit ernähren. Für eine gesunde Entwicklung des Gehirns und Sehvermögens Ihres Sprösslings zählen LCP-Öle zu den Inhaltsstoffen dieser Säuglingsnahrung.

FAQ

Wie kalorienlastig sind 100 Gramm der trinkfertigen Nahrung?

Der Kaloriengehalt der HiPP Bio Pre-Nahrung misst den Informationen zufolge 66 Kilokalorien.

Befinden sich Ballaststoffe in der Bio Pre-Nahrung von HiPP?

Mit weniger als 0,1 Gramm Ballaststoffen je 100 Gramm Bio-Babymilch fällt der Ballaststoffgehalt dieses Produkts äußerst gering aus.

Welche Spurenelemente kennzeichnen dieses Milchpulver?

Eisen, Zink, Kupfer, Jod, Mangan, Selen und Fluorid sind in der Pre-Milch aus dem Hause HiPP enthalten.

Woraus besteht die LCP-Ölmischung?

Das Ölgemisch setzt sich sowohl aus pflanzlichen Ölen als auch aus Fischöl zusammen.

10. HiPP Pre-Nahrung Combiotik mit natürlichen Milchsäurekulturen

Pro Packung sind 600 Gramm des HiPP Pre-Nahrung Combiotik Milchpulvers enthalten, wobei Sie die Möglichkeit haben, mehrere dieser Packungen als Paketangebot zu kaufen. Diese Pre-Anfangsmilch eignet sich von der Geburt Ihres Sprösslings an. Sie können das Produkt in Bio-Qualität wahlweise zum Zufüttern oder als alleinige Nahrung für Ihr Baby verwenden. Als Kohlenhydratlieferant fungiert Laktose, während auch LCPs in der Babymilch zu finden sind. Die Bezeichnung „Combiotik“ verweist auf die natürlichen Milchsäurekulturen dieser Säuglingsmilch.

Was ist LCP-Milch? Hierbei handelt es sich um eine industriell hergestellte Babymilch, die langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3- sowie Omega-6-Fettsäuren enthält. Diese Fettsäuren sind für das Nervenzellenwachstum bei Ihrem Sprössling von Bedeutung. Dass Sie LCP-Milch an Ihr Baby verfüttern, ist nicht zwingend erforderlich. Allerdings entscheiden sich immer mehr Hersteller von Babynahrung für diesen Zusatz und kennzeichnen ihre Produkte als LCP-Milch.
Alle Vitamine, Mineral- und anderen Nährstoffe, die der Gesetzgeber für Pre-Nahrung vorschreibt, finden Sie auch in diesem Milchpulver vor. Wie bei Säuglingsmilch üblich, befindet sich das Milchpulver in einem Folienbeutel, der von einer Kartonverpackung mit den wichtigsten Hinweisen zu der Bio-Säuglingsnahrung umgeben ist. Dass der Herstellungsort Deutschland ist, dürfte viele Eltern freuen. Neben den LCPs möchte der Markenhersteller auch die GOS-Ballaststoffe dieser Milchnahrung hervorheben.

Die Tatsache, dass außer Laktose kein anderer Zucker in dem Produkt zu finden ist, bedeutet laut den Aussagen der Firma HiPP, dass Sie Ihr Kind beliebig oft mit dieser Babynahrung füttern können. Zu den natürlichen Milchsäurekulturen gibt HiPP an, dass diese ursprünglich aus Muttermilch stammen. Außerdem ist die ökologische Verpackung der Pre-Milch an dieser Stelle zu erwähnen. Laut den Herstellerangaben hat sich die Firma im Rahmen der Produktion für einen reduzierten CO2-Ausstoß eingesetzt und dafür gesorgt, dass Sie alle Komponenten der Verpackung getrennt entsorgen können.

Darüber hinaus hat sich das Unternehmen für mineralölfreie Druckfarben auf der Basis von Pflanzenöl entschieden. Die FSC-Zertifizierung gibt an, dass die Rohstoffe für den Karton aus verantwortungsvollen Quellen stammen. Folgende Informationen können Sie der Umverpackung nach Bedarf entnehmen:

  • Die Produktvorteile, welche der Hersteller unterstreichen möchte
  • Hinweise zur Anwendung, Zubereitung, Trinkmenge und Dosierung sowie weitere wichtige Hinweise
  • Eine detaillierte Liste aller Zutaten sowie Informationen zu der Nährstoffzusammensetzung inklusive Kalorienangaben für die trinkfertige Nahrung

Zusammenfassung

Neben den Milchsäurekulturen unterscheidet sich die HiPP Combiotik Pre-Nahrung auch durch die darin enthaltenen LCPs von vielen Angeboten der Konkurrenz. Außerdem fällt die Packungsgröße mit 600 Gramm größer aus als bei vielen anderen Pre-Milchsorten, die Sie lediglich in einer Packungsgröße von 500 Gramm erhalten. Neben einer möglichst umweltfreundlichen Verpackung hat sich der Hersteller bei dieser Säuglingsnahrung für eine zertifizierte Bio-Qualität stark gemacht.

FAQ

Ist die Pre-Milch lange haltbar?

Im Anschluss an die Auslieferung sollte die HiPP Combiotik Pre-Nahrung noch mehrere Monate haltbar sein.

Kann ich meinem Baby die Combiotik Pre-Nahrung von HiPP ab dem ersten Lebenstag geben?

Ja, diese Milch eignet sich HiPP zufolge ab der Geburt.

Welche Kalorienmenge befindet sich in 100 Millilitern der trinkfertigen Milch?

Dieser Wert beträgt 69 Kilokalorien.

Sind auch Ballaststoffe in der HiPP Combiotik Pre-Nahrung enthalten?

Ja, die Ballaststoffkonzentration beträgt laut dem Hersteller 0,3 Gramm pro 100 Milliliter zubereiteter Babymilch.

11. HiPP HA Combiotik Pre-Nahrung für ein vermindertes Allergierisiko

Die HiPP Pre-Nahrung HA Combiotik soll mit ihrem hydrolisierten Eiweiß für ein vermindertes Allergierisiko sorgen und eignet sich daher auch für Babys mit einer entsprechenden Vorbelastung. Zusätzlich setzt die allergenarme Milchnahrung auf GOS-Ballaststoffe und LCP-Fettsäuren. Die Anfangsnahrung erreicht Sie in einer Packungsgröße von 600 Gramm. Weiterhin gehören die natürlichen Milchsäurekulturen zu den Inhaltsstoffen, die den entscheidenden Unterschied zu vielen Konkurrenzprodukten ausmachen sollen. Der Hersteller gibt an, dass Sie dieses Milchpulver nach Bedarf an Ihr Kind verfüttern können. Ihr Baby darf die HiPP Pre-Nahrung somit so viel und oft trinken, wie es nur möchte.

Auch wenn es sich bei der Umverpackung des Folienbeutels, der das Milchpulver enthält, um einen Karton handelt, finden Sie eine Aufbewahrungsmöglichkeit für den mitgelieferten Messlöffel vor. Nutzen Sie dazu einfach die Lasche auf der Innenseite des Deckels.
Die ökologische Verpackung dürfte vielen Eltern ausgesprochen gut zusagen. Laut eigenen Angaben hat sich der Hersteller bei der Produktion des Kartons um einen geringeren CO2-Ausstoß bemüht und Druckerfarben verwendet, die frei von Mineralöl auf Basis von Pflanzenöl hergestellt wurden. Die FSC-Zertifizierung signalisiert, dass die Rohstoffe für die Verpackung aus verantwortungsvollen Quellen stammen, wobei Sie alle enthaltenen Verpackungskomponenten getrennt voneinander entsorgen können.

Die Herstellung des Milchpulvers in Deutschland spricht Sie womöglich ebenfalls an. Wie bei den meisten Pre-Milchnahrungen gängig, umfasst die Kartonverpackung alle Informationen, die Sie von dem Nährstoffgehalt bis hin zu der Zubereitung dieser Pre-Milch benötigen. Auch der Kaloriengehalt von 66 Kilokalorien je 100 Millilitern trinkfertiger Babymilch deckt sich mit dem üblichen Wert. Bedenken Sie vor dem Kauf allerdings, dass eines der LCP-haltigen Öle Fischöl ist, während Sie am Markt genauso Säuglingsnahrung kaufen können, die gänzlich auf tierische Öle verzichtet.

Zusammenfassung

Bei der HiPP Pre-Nahrung HA Combiotik handelt es sich um eine hypoallergene Anfangsnahrung, die für ein reduziertes Allergierisiko auf Milcheiweiß steht. Zusätzlich hat der Hersteller Milchsäurekulturen, GOS-Ballaststoffe und LCP-Fettsäuren für seine Pre-Nahrung verwendet, um Ihrem Kind einen möglichst wertvollen Nährstoffmix zur Verfügung zu stellen. Bedenken sollten Sie allerdings, dass sich auch tierische Öle in Form von Fischöl in der Pre-Nahrung befinden.

FAQ

Ist Palmöl in der Pre-Nahrung HA Combiotik von HiPP enthalten?

Ja, dieser Inhaltsstoff befindet sich in der HiPP Babymilch, wobei der Hersteller angibt, dass es sich dabei um Palmöl aus einem nachhaltigen Anbau handelt, der von unabhängigen Kontrollstellen entsprechend zertifiziert wurde.

Wie hoch ist die Verpackung?

Der Karton der HiPP Pre-Nahrung HA Combiotik misst 20 Zentimeter in der Höhe.

Wie hoch ist der Ballaststoffgehalt?

Pro 100 Milliliter trinkfertiger Pre-Babymilch beinhaltet das Produkt 0,3 Gramm Ballaststoffe.

Kann ich das Milchpulver auch zum Zufüttern verwenden?

Ja, diese Möglichkeit besteht.

Was ist eine Pre-Nahrung?

Bei Pre-Nahrung oder Pre-Milch handelt es sich um Babynahrung in Milch- oder Pulverform, die ab der Geburt für Ihren Säugling geeignet ist. Pre-Babynahrung kommt der menschlichen Muttermilch am nächsten und darf daher ab dem ersten Lebenstag Ihres Babys zum Einsatz kommen. Die verschiedenen Hersteller empfehlen die sogenannte Start- oder Startermilch in der Regel bis zu einem Alter von 4 bis 6 Monaten. Anschließend ist der Wechsel von der Pre-Anfangsmilch zu Folgemilch, der sogenannten 1er-, 2er- oder 3er-Milch, möglich.

Achtung: Es gibt viele Hebammen, die einen Wechsel zu Folgemilch nicht empfehlen. Viele der Folgemilchprodukte enthalten eine hohe Zuckerkonzentration, vor der Eltern ihr Kind in der Regel schützen wollen. Hinzu kommt, dass Babys, die ausschließlich gestillt werden, auch weiterhin Muttermilch und keine gezuckerte Milch erhalten. Daher erscheint es sinnvoll, Ihrem Kind im gesamten ersten Lebensjahr Pre-Milch zu geben, solange es noch Milchnahrung zu sich nimmt.

Nicht nur die Inhaltsstoffe der Pre-Nahrung, sondern auch ihre Konsistenz ähneln Muttermilch sehr stark. Selbst Frauen, die planen, ihr Kind zu stillen, kaufen vor der Geburt häufig eine Baby-Pre-Nahrung. Eine Pre-Anfangsmilch im Haus zu haben, kann sinnvoll sein, damit das Kind auch bei möglichen Stillschwierigkeiten an einem Sonntag keinen Hunger leiden muss. Sofern Sie Pre-Babymilch für Ihr Kind nutzen, muss dies nicht heißen, dass Sie Ihren Nachwuchs gar nicht stillen. Vielmehr ist auch ein Zufüttern mit Pre-Säuglingsnahrung möglich. Dies kann zum Beispiel dann erforderlich werden, wenn Ihr Milcheinschuss verzögert stattfindet oder Sie durch eine Medikamenteneinnahme krankheitsbedingt eine Weile nicht stillen dürfen.

Welche Inhaltsstoffe enthält Pre-Nahrung?

Die Menge an Vitaminen und Mineralstoffen ist, neben allen anderen Inhaltsstoffen von Pre-Nahrung, gesetzlich vorgeschrieben. Somit haben die Hersteller der Säuglingsmilch hohen Qualitätsstandards zu genügen. Die sogenannte Diätverordnung, welche die besagten Vorgaben für Pre-Milch umfasst, regelt nicht nur die Verteilung der Mikro- und Makronährstoffe der Babymilch. Vielmehr gibt es genaue Vorschriften hinsichtlich möglicher Schadstoffe und Umweltkontaminanten, die nichts in der Säuglingsmilch zu suchen haben. Dabei ist eine Verseuchung der Babymilch nicht nur über die verwendeten Rohstoffe, sondern auch durch die Verpackung denkbar.

Warum ist Molkeneiweiß in Pre-Nahrung enthalten? Die meisten Säuglinge können reguläre Kuhmilch nicht sonderlich gut verdauen, was sich zum Beispiel durch Bauchschmerzen bemerkbar machen kann. Aus diesem Grund findet Molkeneiweiß Verwendung, um für eine bekömmlichere Säuglingsmilch zu sorgen.

Beim Kauf von Babynahrung empfiehlt es sich, auf das Bio-Siegel zu achten. Ohnehin gibt es kaum Anbieter für jegliche Arten von Babynahrung wie Pre-Milch und Babybrei, die nicht auf eine zertifizierte Bio-Qualität setzen. Indem Sie ein Bio-Produkt für Ihren Nachwuchs kaufen, können Sie sich sicher sein, dass keine Pestizide enthalten sind. Außerdem sind Bio-Erzeugnisse frei von genetisch veränderten Inhaltsstoffen. Während Probiotika, Laktose und Molkeneiweiß zu den wichtigsten Inhaltsstoffen von Pre-Nahrung gehören, sind diese Stoffe bei Babynahrung tabu:

  1. Aromen
  2. Farbstoffe
  3. Konservierungsstoffe
  4. Weitere künstliche Zusätze

Die strenge Gesetzgebung hinsichtlich der Zusammensetzung von Pre-Babymilch soll dafür sorgen, dass Ihr Kind möglichst nicht benachteiligt ist, obwohl es Pre-Milch und keine Muttermilch erhält. Ziel ist es, einen vollwertigen Muttermilchersatz zu schaffen und Ihren Sprössling mit allen Vitalstoffen, die er oder sie für ein gesundes Wachstum benötigt, zu versorgen. Immerhin wird die Pre-Nahrung das Einzige sein, was Ihr Kind bis zum Beikost-Start zu sich nimmt. Ein weiteres Ziel besteht darin, den Aufbau der Darmflora und das Immunsystem Ihres Säuglings durch die spezielle Zusammensetzung der Pre-Milchnahrung zu stärken und fördern.

Was ist Beikost? Bei Beikost handelt es sich um alle Lebensmittel, die Ihr Baby frühestens ab dem vollendeten 4. Lebensmonat neben der Muttermilch oder Säuglingsnahrung zu sich nimmt. Somit sind sowohl gekaufte als auch selbst zubereitete Babybreisorten als Beikost zu bezeichnen. Auch frisches Obst, welches Sie Ihrem Kind zum Beispiel mit einem Fruchtsauger roh anbieten, zählt zur Beikost. Alle Beikost-Produkte, die im Handel käuflich zu erwerben sind, müssen der bereits angesprochenen Diätverordnung entsprechen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat überdies sehr genaue Vorgaben herausgegeben, welche Lebensmittel sich für Beikost eignen. Nicht alle Lebensmittel, wie zum Beispiel Nüsse oder Honig, sollten Sie beispielsweise im 1. Lebensjahr an Ihren Sprössling verfüttern. Vor der ersten Beikost ist ein Beratungsgespräch beim Kinderarzt oder der zuständigen Hebamme daher sinnvoll.

Welche Arten von Pre-Nahrung gibt es?

Pre-Nahrung TestIn Deutschland sowie in der Europäischen Union können sich Eltern für vier Arten von Säuglingsanfangsnahrung entscheiden. Grundsätzlich können Kuh- und Ziegenmilch, aber auch Sojabohnen zur Herstellung dieser Milch zum Einsatz kommen. Die nachfolgende Übersicht macht Sie mit den verfügbaren Auswahlmöglichkeiten am deutschen Markt vertraut:

  • Pre-Nahrung auf Basis von Ziegen- oder Kuhmilcheiweiß, die Milchzucker als einziges Kohlenhydrat nutzt
  • Pre-Milch auf Basis von Ziegen- oder Kuhmilcheiweiß, in der neben Milchzucker auch noch andere Kohlenhydrate enthalten sind
  • Pre-Babymilch aus Sojabohneneiweißisolat, die in Deutschland immer frei von Milchzucker ist
  • Pre-HA-Babynahrung auf Basis von gespaltenem, sogenannten teilhydrolisiertem Eiweiß für Säuglinge, die in Allergiker-Familien hineingeboren werden

Am gängigsten ist die erste Art von Pre-Milch, wobei die meisten Familien, bei denen kein Allergierisiko bekannt ist, ein Produkt auf Basis von Kuhmilcheiweiß nutzen werden. Sowohl für HA-Pre-Milch als auch für Soja-Pre-Milch verlangen die Hersteller in der Regel höhere Preise, was den Käuferkreis einschränkt. Familien, die sich bewusst vegan ernähren und dies auch bei ihren Kindern so fortführen möchten, werden womöglich ein Produkt auf Basis von Sojabohneneiweißisolat wählen.

Für HA-Pre-Nahrung entscheiden Sie sich am besten auf ausdrückliches Anraten Ihres Arztes hin. Falls Sie schon vor der Geburt begründete Bedenken hegen, dass Ihr Kind mit Allergien zur Welt kommen könnte, sprechen Sie dieses Thema am besten bei Ihrem Frauenarzt, bei Ihrer Hebamme oder spätestens nach der Geburt im Krankenhaus an. Zu der HA-Babynahrung sollten Sie außerdem wissen, dass diese von einem eher bitteren Geschmack gekennzeichnet ist. Dies ist für Ihren Säugling jedoch unproblematisch, da Ihr Kind bisher ohnehin nur mit einer begrenzten Auswahl an Geschmacksrichtungen vertraut ist. Süßen sollten Sie die Babymilch trotz des bitteren Geschmacks nicht, da dies Ihrem Kind nur Schaden zufügen würde.

Die Vor- und Nachteile von Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch

Die gängigen Pre-Nahrungen aus der Drogerie und dem Supermarkt setzen meist auf Eiweiß aus Kuhmilch. Wer sich für ein Produkt auf Basis von Ziegenmilch interessiert, wird nicht nur länger danach suchen, sondern meist auch mehr Geld ausgeben müssen. Dennoch gibt es viele handfeste Argumente, die Eltern zu diesem Schritt bewegen. Die folgende Übersicht verrät Ihnen mehr:

  • Es ist eine hohe Konzentration hochwertiger Proteine enthalten
  • Höherer Anteil an kurz- sowie mittelkettigen Fettsäuren im Vergleich zu Kuhmilch
  • Geringe Konzentration an Lactoglobulin und Kasein im Vergleich zu Milch von Kühen
  • Hohe Konzentration an ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3- und Linolsäure
  • Sehr guter Vitamin-A-Lieferant
  • Nicht als Milch für Allergiker-Babys geeignet
  • Höhere Kosten im Vergleich zu Pre-Milch auf Kuhmilchbasis

Wann empfiehlt sich welche Babynahrung?

MonitorIn den ersten 4 bis 6 Lebensmonaten sollten Sie Ihr Kind ausschließlich stillen oder es alternativ nur mit Pre-Nahrung füttern. Die Gabe von Wasser und Tees ist hingegen nicht notwendig, da Ihr Sprössling über die Milch mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. Sofern es draußen sehr heiß ist, können Sie Ihrem Kind häufiger Milch anbieten.

Neben Pre-Milch gibt es die sogenannte 1er-Anfangsmilch. Auch diese Milch können Sie Ihrem Säugling ab dem ersten Lebenstag geben. Dies empfiehlt sich angesichts des höheren Kaloriengehalts zunächst jedoch nicht. In 1er-Anfangsmilch findet sich mehr Stärke als in Pre-Milch. Dies erklärt, warum die Milch dickflüssiger ist. Der Wechsel zu dieser Milch kann dann sinnvoll sein, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Baby von der regulären Pre-Nahrung nicht mehr ausreichend satt wird.

Dabei gilt für Pre- und Anfangsmilch gleichermaßen, dass Sie auf die vom Hersteller empfohlene Trinkmenge achten sollten. Während davon auszugehen ist, dass Sie Ihr Kind mit Muttermilch nicht überfüttern können, gilt dies für industrielle Babymilch nicht zwingend. Gerade bei den Sorten mit einer deutlich höheren Kohlehydrat- und somit auch Kalorienkonzentration ist Vorsicht geboten, während Pre-Milch relativ kalorienarm ist, sodass die Gefahr des Überfütterns überschaubar bleibt.

Pre-Nahrung und 1er-Säuglingsmilch im Vergleich

Pre-Nahrung stellt demnach die erste Wahl für Säuglinge dar. Nur in seltenen Fällen gibt es handfeste Gründe, die für das frühe Füttern von 1er-Säuglingsmilch sprechen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, fasst die folgende Übersicht die Vor- und Nachteile der Folgemilch 1 für Sie zusammen:

  • Sättigt im Allgemeinen besser als Pre-Nahrung
  • Es dauert länger bis diese Milch verdaut ist
  • Ihr Baby schläft nachts möglicherweise länger, da es länger satt ist
  • Zusätzliche Zuckerkonzentration
  • Enthält mehr Zusatzstoffe als Pre-Milch
  • Eher für die Bedürfnisse reiferer Babys geeignet

Folgemilch 2 oder 3 für ältere Kinder

2er- und 3er-Folgemilch ist deutlich kalorienreicher als Pre-Babymilch und daher für ältere Kinder gedacht. Konkret bedeutet dies, dass Sie Folgemilch 2 ab dem 6. Lebensmonat an Ihr Kind verfüttern können. Zu einem früheren Zeitpunkt sollten Sie angesichts des erhöhten Eiweißgehalts auf keinen Fall auf diese Art der Babymilch zurückgreifen. Dies würde sonst eine zu starke Belastung für die Nieren Ihres Nachwuchses darstellen. Dass 2er-Folgemilch besser sättigt, ist darauf zurückzuführen, dass die Hersteller bei dieser Milch von dem Aufbau der Muttermilch abweichen. Neben der erhöhten Eiweißkonzentration finden sich zusätzliche Nährstoffe und weitere Zuckerarten in diesem Produkt.

BestellungAb dem Ende des 1. Lebensjahres können Sie auch Folgemilch 3 für Ihr Kind nutzen. Sie unterscheidet sich von Pre-Milch ähnlich stark wie Folgemilch 2 von Pre-Nahrung. Auch wenn Ihr Kind ab einem Alter von 1 Jahr bereits Kuhmilch in Maßen trinken darf, nutzen einige Eltern gerne 3er-Folgemilch. Diese können Sie unterwegs leichter und schneller zubereiten als Kuhmilch, die gekühlt gelagert werden sollte. Während Sie nun wissen, welcher Muttermilchersatz wann für Ihr Baby geeignet ist, stellt sich die Frage, ab wann Sie Brei füttern dürfen. Mindestens 4 Monate sollte Ihr Kind alt sein, bevor es den ersten Löffel Brei verkosten darf.

Der Übergang von Babymilch zu fester Nahrung – wann essen Babys Brei?

Die gängigen Hersteller kennzeichnen ihre Brei-Produkte so, dass Sie unschwer erkennen können, welche Breis für Kinder ab 4, 6, 8, 10 oder 12 Monaten gedacht sind. Halten Sie sich unbedingt an diese Vorgaben und halten Sie mit Ihrem Kinderarzt Rücksprache, ob der Brei-Start besser mit 4 oder 6 Monaten oder gar später erfolgen sollte. Immerhin kennt Ihr Kinderarzt Ihr Kind und kann daher Auskunft darüber geben, inwiefern es Argumente für einen späteren Brei-Start gibt. Ebenso ist es möglich, gänzlich auf Babybrei zu verzichten. Dann praktizieren Sie das sogenannte Baby-led Weaning, bei dem Sie Ihrem Kind reguläre, möglichst wenig gesalzene und gut bekömmliche Lebensmittel anbieten.

Während Ihr Baby dann von Anfang an viel Selbstständigkeit beim Essen erlernt und am Familientisch mitessen kann, sollte Ihr Sprössling mindestens 6 Monate alt sein, bevor Sie sein Kaufvermögen derart trainieren. Der Beikost-Start mit Brei kann demnach etwas früher erfolgen. Für beide Ansätze gilt, darauf zu achten, welche Lebensmittel für Babys und Kleinkinder tabu sind, und diese gemäß der jeweiligen Altersempfehlung zu meiden.

Pre-Nahrung kaufen – diese Qualitätsmerkmale sind von Bedeutung

Pre-Nahrung VergleichZunächst einmal haben Sie als Eltern zwei Grundsatzentscheidungen zu treffen. Zum einen stellt sich die Frage, welche Sorte an Pre-Nahrung Sie Ihrem Baby geben möchten. Soll es eine HA-Milch sein oder bevorzugen Sie beispielsweise Pre-Milch auf Basis von Ziegenmilch? Welche Faktoren bei dieser Entscheidung abzuwägen sind, hat Ihnen der Ratgeber bereits aufgezeigt. Zum anderen gibt es Firmen, die fertige Pre-Milch in kleinen Flaschen für Sie im Angebot haben.

Auf diese Flaschen können Sie einen Sauger aufschrauben, um die Milch an Ihr Kind zu verfüttern. Somit können Sie sich sicher sein, dass die Pre-Nahrung immer die korrekte Konsistenz hat, und die Milch direkt in der Flasche erwärmen. Dabei handelt es sich jedoch um die teuerste Variante der Pre-Babynahrung. Deutlich preiswerter ist Pre-Milchpulver, welches Sie selbst mit ausreichend warmem Wasser anmischen. Neben der Art der Pre-Milch und der Art der Zubereitung achten Sie beim Kauf am besten auch auf diese Merkmale:

  • Die Qualität – am besten mit Bio-Zertifizierung
  • Ob mögliche Allergene in der Pre-Milch enthalten sind
  • Der Preis pro Gramm oder Milliliter
  • Die Marke und ihr Ruf – prüfen Sie zum Beispiel, inwiefern es bei dieser Marke in letzter Zeit einen Rückruf von Babyprodukten gegeben hat
  • Die Verpackung – ob die Pre-Milch in einem Folienbeutel zu Ihnen kommt oder eine praktische Aufbewahrungsbox inklusive ist
  • Ob ein Löffel zum Portionieren des Milchpulvers beiliegt
  • Das Mindesthaltbarkeitsdatum

Wenn Sie Pre-Nahrung verschiedener Anbieter vergleichen, ist nicht nur ein Preisvergleich ratsam. Schauen Sie sich auch die Liste der Inhaltsstoffe genau an und vergleichen Sie die Vitalstoffkonzentrationen der verschiedenen Pre-Milchsorten. Bei den Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten kann es durchaus Abweichungen von einem Produkt zu dem einer anderen Marke geben. Neben der Bio-Zertifizierung haben Sie am besten auch ein Auge auf mögliche andere Qualitätssiegel, denen die jeweilige Pre-Milch gerecht wird.

Neben Verbandssiegeln für Babynahrung gibt es Gütesiegel, welche die Hersteller selbst vergeben. Damit versichern die Firmen den Käufern zum Beispiel, dass ihre Babynahrung eine bestimmte Anzahl an Kontrollen durchlaufen hat. Außerdem gibt es Verbrauchertestsiegel, mit denen sich ausgewählte Produkte schmücken dürfen. Inwiefern sich die Stiftung Warentest und Öko Test bereits zur besten Pre-Nahrung für Ihren Sprössling geäußert haben, können Sie zum Schluss des Ratgebers nachlesen.

Welche bekannten Marken bieten Pre-Nahrung an?

Pre-Nahrung Test und VergleichWährend Sie viele wichtige Qualitätskriterien auf der Suche nach der passenden Pre-Nahrung für Ihr Kind nun kennen, stellt sich die Frage, welche Marken bei Ihrer Suche nähere Beachtung verdient haben. Die folgende Übersicht verrät Ihnen, welche Hersteller auch für Ihren Pre-Nahrung-Vergleich relevant sein könnten:

  • Beba Pre-Nahrung oder Beba HA Pre
  • HiPP HA Pre sowie reguläre Pre-Nahrung von HiPP
  • Milasan Pre-Anfangsmilch
  • Pre-Nahrung aus dem Hause Holle
  • Milupa Pre-Babymilch
  • Aptamil Pre oder Aptamil Pre HA
  • Bebivita Pre pder Bebivita Pre HA
  • Töpfer Säuglingsmilch
  • Humana Pre-Milch

Häufige Fragen

Bis wann sollten Sie Ihrem Baby Milch geben?

Sofern Ihr Baby im 1. Lebensjahr noch Milch zu sich nimmt, sollte es sich dabei nur um Muttermilch oder um eine spezielle Säuglingsmilch, wie zum Beispiel Pre-HA-Milch für Allergiker-Babys, handeln. Tierische Vollmilch sollten Sie Ihrem Kind hingegen erst dann zur Verfügung stellen, wenn es sein 1. Lebensjahr bereits vollendet hat. Wann genau der Zeitpunkt gekommen ist, an dem sich Ihr Kind ausschließlich von Babybreien und anderer Babynahrung ohne Milch ernährt, ist von Kind zu Kind verschieden.

Es ist jedoch durchaus möglich, dass Ihr Kind bereits vor dem 1. Geburtstag komplett von seiner Milchnahrung entwöhnt sein wird. Ebenso gibt es Kinder, die noch bis zum Alter von 3 Jahren oder älter gestillt werden. Dementsprechend gibt es ebenfalls Kleinkinder, die noch recht lange eine Baby- oder Kindermilch zu sich nehmen. Dabei geben die Hersteller auf der Verpackung jeweils an, bis zu welchem Alter sich ihr Produkt eignet.

Worum handelt es sich bei Kindermilch?

Verschiedene Hersteller vermarkten Milchpulver, welches für Kinder ab 1 gedacht ist, als Kindermilch. Während des Kleinkindalters soll es sich bei Kindermilch demnach um eine Alternative zu reiner Kuh- oder anderer tierischer und pflanzlicher Milch handeln. Allerdings rät das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Eltern davon ab, ihrem Kind solch eine Milch zu geben. Dies liegt daran, dass Kindermilch für gewöhnlich viele Kalorien, viel Zucker und nicht genug Kalzium enthält. Sobald Ihr Kind das 1. Lebensjahr vollendet hat, können Sie seinen Hunger nach Milch mit Kuhmilch in Maßen stillen.

Was hat es mit AR-Milch auf sich?

Die Abkürzung „AR“ steht für „Anti-Reflux.“ Anti-Reflux-Milch ist für diejenigen Babys zu empfehlen, die sich recht häufig übergeben müssen. Diese Spezialmilch soll bekömmlicher für diese Babys sein, damit Ihr Kind in Zukunft weniger oft erbrechen muss.

Wie viel Pre-Milch sollte ich meinem Baby geben?

Für das Stillen gilt, dass die Kinder nach Bedarf zu füttern sind. Ähnlich sieht es auch bei der Verwendung von Flaschennahrung aus. Allerdings führen die Hersteller auf den Verpackungen der Pre-Nahrung meist eine Höchstmenge pro Tag an. Welche Menge an Pre-Milch Ihr Kind genau benötigt, ist auch von seinem Körpergewicht abhängig. Als Faustregel gelten 150 Milliliter Säuglingsmilch je Kilogramm Körpergewicht am Tag. Wenn Ihr Baby signalisiert, dass es satt ist, sollte die Fütterung beendet sein.

Das kann bedeuten, dass Ihr Nachwuchs über den Tag verteilt mal kleinere und mal größere Mengen an Pre-Milch zu sich nimmt. Bei Neugeborenen sind es häufig lediglich 30 bis 60 Milliliter je Fütterung, welche die Kinder konsumieren. Im 1. Lebensmonat kann sich diese Menge bereits auf 80 bis 120 Milliliter erhöhen. Bis zu 180 Milliliter Pre-Nahrung je Fütterung sind vom 2. bis 6. Lebensmonat normal.

Nicht nur aufgrund der möglichen Gefahr der Überfütterung sind die Herstellerangaben bezüglich der empfohlenen Tagesmenge und Zubereitung zu berücksichtigen. Die korrekte Dosierung hilft dabei, Verdauungsproblemen vorzubeugen. Außerdem erreichen Sie so die korrekte Konsistenz, damit die Pre-Milch nicht zu dünn und nicht zu dick ist, sondern Muttermilch ähnelt.

Wie teuer ist Pre-Nahrung?

Beste Pre-NahrungDie Preise für Pre-Milch variieren stark, was nicht nur auf die unterschiedlichen Milchsorten zurückzuführen ist. Babymilch für Allergiker-Babys kostet in der Regel mehr als reguläre Pre-Milch. Gleiches gilt für Pre-Nahrung aus Ziegenmilch oder auf Basis von Sojabohnen. Am günstigsten ist es, wenn Sie Pre-Milch in Pulverform und nicht fertig angemischt in kleinen Flaschen kaufen.

Ebenso entscheidet die Packungsgröße über den Preis. Indem Sie sich für einen größeren Vorteilspack entscheiden, können Sie häufig beim Preis sparen. Der Kauf einer größeren Packung ist jedoch erst dann sinnvoll, wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Kind die jeweilige Milchsorte mag und verträgt. Eventuell müssen Sie mehrere Sorten von Pre-Nahrung testen, bevor ein passendes Produkt für Sie und Ihren Nachwuchs gefunden ist. Auch die verschiedenen Marken bewegen sich in unterschiedlichen Preisklassen.

Günstige Pre-Milch ist bereits für wenige Euro erhältlich. Genauso gut können Sie einen niedrigen bis mittleren zweistelligen Betrag für die Säuglingsnahrung ausgeben. Am teuersten wird Sie fertige Pre-Milch in kleinen Portionsflaschen zu stehen kommen. Die praktischen Flaschen können sich für unterwegs oder für die Eltern von Mehrlingen anbieten. Immerhin sparen Sie bei der Zubereitung dieser Pre-Nahrung Zeit, da Sie die Flasche nur erwärmen und kein Pre-Milchpulver dosieren und mit dem Wasser vermengen müssen.

Zu den Preisen von Pre-Milch sollten Sie außerdem wissen, dass der Gesetzgeber ein Werbeverbot für diese Art von Kindernahrung vorsieht. Das bedeutet nicht nur, dass Drogerien, Supermärkte, Hersteller und Co. die Pre-Nahrung nicht bewerben dürfen. Vielmehr sind Preisreduzierungen, wie Sie sie zum Beispiel in Form von Wochenangeboten aus dem Lebensmittel- oder Drogerie-Einzelhandel kennen, bei Pre-Milch nicht gestattet. Ihre Sparmöglichkeiten sind beim Kauf von Pre-Babynahrung daher begrenzt.

Pre-Nahrung anrühren – was sollte ich beachten?

Ob Sie das Wasser für die Pre-Nahrung Ihres Säuglings zunächst abkochen sollten, ist umstritten. Viele Eltern, die Leitungswasser für die Zubereitung von Babynahrung nutzen, möchten auf das Abkochen dennoch nicht verzichten. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, spezielles Babywasser in der Drogerie und dem Supermarkt zu kaufen. Zudem gibt es viele reguläre Mineralwassersorten, die für die Zubereitung von Babynahrung geeignet sind. Die geeigneten Produkte weisen eine entsprechende Kennzeichnung unmittelbar auf der Flasche auf.

Achtung: Verzichten Sie unbedingt darauf, Wasser, welches Sie selbst zu Hause filtern, für die Zubereitung von Pre-Nahrung zu nutzen. Sofern Ihnen bei der Wartung Ihres Wasserfilters auch nur ein kleiner Fehler unterläuft, treibt dies die Keimbelastung des gefilterten Wassers in die Höhe. Dies könnte Ihrem Nachwuchs und seiner Gesundheit schaden und Bauchschmerzen oder Schlimmeres nach sich ziehen.

Zu der Verwendung von Leitungswasser sollten Sie bedenken, dass Sie zunächst am besten ein wenig Wasser aus dem Hahn ablassen, bevor Sie das Wasser in die Babyflasche füllen. Immerhin hat das Wasser, welches zuerst aus dem Hahn kommt, schon länger in den Rohren gestanden. Dies kann zu einem erhöhten Keimgehalt führen. Sobald sich ausreichend Wasser in dem Babyfläschchen befindet, gilt es, das Milchpulver hinzuzugeben.

Am besten ist das Wasser ein bisschen wärmer als die ideale Trinktemperatur von rund 37 Grad Celsius, da es während der Zubereitung der Pre-Nahrung leicht abkühlen wird. In warmem Wasser löst sich das Milchpulver am besten auf. Außerdem führt eine Temperatur von mehr als 60 Grad Celsius dazu, dass die Mineral- und Vitalstoffe in der Milch Schaden nehmen. Indem Sie das Milchpulver gleich zu Wasser, welches ungefähr Körpertemperatur hat, hinzugeben, bannen Sie diese Gefahr. Außerdem gehen Sie dem Risiko, dass sich Ihr Baby an der Milch verbrennen könnte, so aus dem Weg.

Viele Eltern experimentieren zunächst mit einer Mischung aus Wasser bei Zimmertemperatur und Wasser aus dem Wasserkocher. Dann müssen Sie nicht so lange abwarten, bis das Wasser abgekühlt ist und können die Babynahrung bei Bedarf schnellstmöglich zubereiten, ohne dass Ihr Säugling lange warten muss.

Fügen Sie anschließend nur die Anzahl der gestrichenen Messlöffel zu der Wassermenge hinzu, welche der Hersteller der Pre-Nahrung auf der Verpackungsrückseite vorsieht. Verwenden Sie besser keine gehäuften Messlöffel Milchpulver, da die Pre-Nahrung dann zu dickflüssig wird. Zu viel Milchpulver könnte die Nieren Ihres Babys überstrapazieren, während Ihr Nachwuchs nicht mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. Verwenden Sie eine zu niedrige Menge an Milchpulver, so wäre Ihr Kind weniger lange satt.

Verschließen Sie die Flasche mit dem dazugehörigen Deckel, um den Inhalt kräftig durchzuschütteln. Erst dann vermischen sich das Wasser und das Milchpulver vollständig. Bei diesem Vorgang entstehen kleine Luftblasen. Warten Sie ab, bis diese zerplatzt sind, bevor Sie Ihrem Kind seine Milch geben. Kontrollieren Sie die Temperatur der Milch zu diesem Zeitpunkt bei Bedarf erneut. Zum Umgang mit den Babyfläschchen sollten Sie wissen, dass diese einmal täglich abzukochen oder in einem speziellen Gerät zu sterilisieren sind, um für den nötigen Hygienestandard für Ihr Baby zu sorgen.

Wie gebe ich meinem Kind sein Fläschchen am besten?

Pre-NahrungDas Stillen dient nicht nur dazu, das Kind mit ausreichend nährstoffreicher Nahrung zu versorgen. Vielmehr steht die Beziehung zwischen Mutter und Kind ebenfalls im Vordergrund. Dies gilt es auch bei der Verwendung von Pre-Nahrung zu bedenken. Es geht somit nicht nur darum, sich zunächst die Hände gründlich zu waschen, die Babymilch korrekt zuzubereiten und diese dem Baby bei der passenden Temperatur zu geben. Vielmehr ist möglichst viel Hautkontakt gerade für kleine Säuglinge wichtig, um das Bonding zu fördern.

Während der Fütterung befindet sich das Baby am besten in einer Schräglage, da es dann besser schlucken kann, ohne sich zu verschlucken. Die Ellenbeuge bietet in der Regel ausreichend Platz für den Kopf Ihres Babys. Ein Spucktuch sollten Sie außerdem zur Hand haben. Immerhin kann es nicht nur passieren, dass Ihrem Säugling beim Trinken etwas Milch aus den Mundwinkeln läuft. Vielmehr machen viele Babys ein feuchtes Bäuerchen im Anschluss an die Fütterung, selbst wenn sie keine ausgeprägten Spuckkinder sind.

Ebenso zu bedenken ist, dass Sie dem Baby nicht gleich den Sauger der Milchflasche in den Mund stecken sollten. Vielmehr gilt es, den natürlichen Saugreflex des Säuglings zu aktivieren, indem Sie den Sauger sanft über die Wange des Babys bewegen. Dann erst streichen Sie mit dem Sauger über die kindlichen Lippen, bis das Kind den Mund eigenständig öffnet und bereit für die Milchmahlzeit ist. Hat Ihr Kind jedoch bereits großen Hunger und signalisiert dies mit seinem geöffneten Mund bereits, so dürfen Sie es selbstverständlich umgehend füttern.

Seine Lippen sollten die breite Seite des Saugers umschließen, während sich die Zunge unterhalb der Spitze des Saugers befindet. Bevor Sie den Flaschensauger in den Mund Ihres Babys einführen, sollte der Sauger möglichst komplett mit Pre-Milch gefüllt sein. Befindet sich zu viel Luft in dem Sauger, so könnte dies zu ausgeprägten Bauchschmerzen bei Ihrem Baby führen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie während der Fütterung in Blickkontakt mit Ihrem Baby stehen, da dies für die Bindung förderlich ist.

Auf diese Weise können Sie Ihr Baby zudem besser überwachen und erkennen, wann Ihr Nachwuchs satt ist. Mögliche Trinkprobleme können Sie leichter korrigieren, bevor Sie Ihr Kind ein Bäuerchen machen lassen, um Bauchschmerzen sowie unangenehmen Blähungen vorzubeugen. Sie können bei Bedarf auf sogenannte Anti-Kolik-Fläschchen zurückgreifen, die dazu beitragen sollen, dass Ihr Kind während des Trinkens der Pre-Milch weniger Luft herunterschluckt. Das soll allerdings nicht heißen, dass Sie dank dieser Flaschen auf ein Bäuerchen verzichten können.

Kann ich Pre-Nahrung erneut aufwärmen?

Dies sollten Sie besser nicht tun. Geben Sie Ihrem Baby nach Möglichkeit nur frisch zubereitete Pre-Milch, um sicherzustellen, dass sich keine gefährlichen Bakterien und Keime in der Babymilch gebildet haben. Milchreste aus der Babyflasche, die Ihr Säugling nicht zu sich genommen hat, gehören in den Ausfluss. Falls Sie Pre-Milch zu Hause erwärmen, diese in einer Thermosflasche transportieren und später verfüttern wollen, sollte die Aufbewahrung in solch einem Gefäß nur über einen kurzen Zeitraum hinweg erfolgen. Sonst kann es zu Magen-Darm-Infekten bei Ihrem Kind kommen.

Warum sollte ich Säuglingsnahrung nicht in der Mikrowelle erhitzen?

Schon gewusst?Der Verwendung einer Mikrowelle stehen viele Verbraucher kritisch gegenüber, da sie vor allem deren schädliche Strahlen fürchten. Eltern treibt die Sorge um, dass die Mikrowelle die wertvollen Vitalstoffe, die in der Pre-Nahrung enthalten sind, zerstören könnte, was eine Katastrophe für die Nährstoffversorgung ihrer Babys wäre. Andere Eltern meinen gar, dass Mikrowellenstrahlen giftig seien. Dass es sich dabei um Vorteile handelt, heißt jedoch nicht, dass die Erwärmung von Pre-Nahrung in der Mikrowelle zu empfehlen ist.

Wie Sie bereits wissen, ist das erneute Aufwärmen von Pre-Milch aufgrund der möglichen Keimbelastung zu vermeiden. Diese Art der Mikrowellennutzung schwebt allerdings vielen noch nicht ausreichend informierten Eltern vor. Viel wichtiger ist, dass es in der Mikrowelle nicht möglich ist, die Babymilch gleichmäßig zu erwärmen. Obwohl moderne Mikrowellen auf einen Drehteller setzen, wird die Milchnahrung in der Flasche nicht gleichmäßig warm. Die ideale Temperatur für Flaschennahrung zu erreichen, ist mit einer Mikrowelle kaum möglich.

Dies ist auch daher problematisch, da die Nährstoffe der Babymilch bei deutlich zu hohen Temperaturen in der Tat Schaden nehmen können. Zusätzlich besteht bei ungleichmäßig erwärmter Flaschenmilch ein erhöhtes Verbrennungsrisiko. Wer dennoch nicht auf die schnelle Zubereitung von Pre-Nahrung in der Mikrowelle verzichten möchte, sollte zumindest die nachfolgenden Tipps beherzigen:

  1. Die Milch nicht zu lange, sondern immer nur in kurzen Intervallen von wenigen Sekunden erwärmen, um sich langsam an die passende Temperatur heranzutasten und die Milch nicht zu überhitzen
  2. Die Milchflasche nach der Entnahme aus der Mikrowelle kräftig schütteln, um mögliche Temperaturunterschiede auszugleichen
  3. Die Innenseite des Handgelenks nutzen, um die Milchtemperatur zu überprüfen, bevor Sie Ihrem Säugling sein Fläschchen geben

Was sollte ich wissen, wenn ich Pre-Nahrung aufbewahren will?

Neben der Empfehlung, frisch zubereitete Pre-Milch umgehend an Ihren Nachwuchs zu verfüttern, ist die korrekte Lagerung des Milchpulvers ungemein wichtig. Binnen eines Zeitraums von 3 Wochen ist eine bereits geöffnete Milchpackung aufzubrauchen oder zu entsorgen. Verstauen Sie das Milchpulver am besten luftdicht sowie an einem trockenen Ort, damit sich keine Klümpchen bilden können. Die Aufbewahrung bei Raumtemperatur ist ausreichend, während die Lagerung in der Nähe eines scharf riechenden Stoffes nicht zu empfehlen ist.

Gibt es einen Pre-Nahrung-Test der Stiftung Warentest?

Pre-Nahrung kaufenNach dem Pre-Nahrung-Testsieger hat die Redaktion der Stiftung Warentest im Sommer 2016 gefahndet. Von den getesteten Produkten schnitten acht gut ab, während sich eine Pre-Milch im Test nur mangelhaft schlug. Für drei Babymilch-Sorten gab es das Testurteil „Befriedigend.“ Bei diesem Pre-Nahrung-Test standen neben regulärer Pre-Milch auch vier Produkte der Sorte HA, die als Pre-Nahrung bei der Gefahr einer Allergie zu empfehlen ist, auf dem Prüfstand. Pre-Nahrung aus der Trinkflasche hat die Stiftung Warentest nicht getestet, da von Marken wie Alnatura, Aptamil, Beba, Hipp und Co. lediglich Pulvernahrung der Überprüfung standhalten musste. Während Sie die kompletten Testergebnisse auf dieser Seite nachvollziehen können, gibt die nachfolgende Liste über die fünf besten Produkte Aufschluss:

  1. Milasan Pre-Anfangsmilch – Note 2,1
  2. Beba Pro Pre – Note 2,3
  3. Aptamil mit Pronutra Anfangsmilch Pre – Note 2,4
  4. Bebivita Anfangsmilch Pre – Note 2,4
  5. Humana Anfangsmilch Pre – Note 2,4

Zu welchem Schluss kommt der Pre-Nahrung-Test von Öko Test?

Der neueste Pre-Nahrung-Test von Öko Test stammt aus dem Dezember 2019. Dabei konnten die Redakteure zwar fünfmal das Urteil „Gut“ vergeben. Allerdings mussten sie auch feststellen, dass sich Kunststoff- und Mineralölbestandteile in einigen Pre-Nahrungsprodukten am Markt finden ließen. Der Pre-Nahrung-Testsieger darf solch eine Schadstoffbelastung selbstverständlich nicht aufweisen. Die kompletten Testergebnisse stehen nur als ePaper zur Verfügung, welches Sie gegen eine Gebühr an dieser Stelle direkt bei Öko Test käuflich erwerben können. Einige der wichtigen Ratschläge und Testfazits, welche Öko Test für seine Leser bereithält, fasst diese Übersicht für Sie zusammen:

  • Fast alle der getesteten Pre-Nahrungen enthielten Mineralölbestandteile
  • Verunreinigungen durch Fettschadstoffe waren in den getesteten Anfangsmilchprodukten nur selten zu finden
  • Säuglingsnahrung sollte Docosahexaensäure, kurz DHA, und Arachidonsäure, kurz AHA, enthalten – dies ist bei vielen Muttermilchersatzprodukten allerdings nicht der Fall
  • Pre-Nahrung sollte nur Laktose als Kohlenhydrat enthalten, wie es auch bei Muttermilch zutrifft
  • Reste der Babymilch, die Ihr Nachwuchs nicht getrunken hat, sollten Sie aufgrund der Gefahr der Keimvermehrung immer gleich entsorgen

Weiterführende interessante Links

Pre-Nahrung Test bzw. Vergleich 2020: Unsere Bestenliste

RangProduktnameDatumPreis
1. Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch 05/2020 99,89€ Zum Angebot
2. Milupa milumil HA Pre 05/2020 31,73€ Zum Angebot
3. Bebivita PRE Anfangsmilch 05/2020 Preis prüfen Zum Angebot
4. Nestlé BEBA PRO HA 1 Anfangsnahrung 11/2020 132,90€ Zum Angebot
5. Holle Bio-Anfangsmilch auf Ziegenmilchbasis 1 11/2020 14,02€ Zum Angebot
6. Humana Anfangsmilch PRE 05/2020 Preis prüfen Zum Angebot
7. Holle Bio PRE-Anfangsmilch 400 g (6 x 400g) 02/2020 43,75€ Zum Angebot
8. Bebivita 1 Anfangsmilch, 5er Pack (5 x 500 g) 02/2020 Preis prüfen Zum Angebot
9. HiPP Milchnahrung 1 Bio, Anfangsmilch von Geburt an, 4er Pack (4 x 600 g) 02/2020 43,95€ Zum Angebot
10. HiPP Pre Bio ComBiotik, Anfangsmilch von Geburt an, 4er Pack (4 x 600 g) 02/2020 67,20€ Zum Angebot
Tipp der Redaktion:

Tipp der Redaktion:

  • Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch