• Top Vergleiche

    Unabhängig

    & gut recherchiert
  • Keine Kosten

    Vergleichen

    & Geld sparen
  • In Kooperation

    In Kooperation

    mit zahlreichen Shops

11 Laubsauger im Test bzw. Vergleich – finden Sie Ihren besten Laubsauger – unser Ratgeber aus 2020

Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, ist die Erde an vielen Stellen mit einer dicken Laubschicht bedeckt. Das sieht zwar hübsch aus, kann im eigenen Garten aber ganz schön störend sein. Wenn die Blätter zu verrotten anfangen, ist es vorbei mit den leuchtenden Farben. Was also tun, um die heruntergefallenen Blätter zu entfernen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Laub vom Boden aufzusammeln. Eine besonders praktische Option stellen Laubsauger dar. Im Nu sind Sie das Laub los und müssen sich dafür nicht einmal die Finger schmutzig machen.

Wenn Sie sich auf die Suche nach einem Laubsauger begeben, werden Sie schnell feststellen, wie viele Modelle auf dem Markt sind. Wir wollen Ihnen die Suche ein wenig einfacher machen und schauen uns nachfolgend die besten Laubsauger an, die es aktuell zu kaufen gibt. Nach unserem Laubsauger-Vergleich erklären wir Ihnen im informativen Ratgeber viel Wissenswertes zum Thema Laubsauger. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie am besten nutzen, was Sie beachten sollten und wie Sie die Laubsauger am besten reinigen. Zum Schluss schauen wir uns auch noch an, ob die Stiftung Warentest und Öko Test schon einen Laubsauger-Test vorgenommen haben.

Entdecken Sie Ihren besten Laubsauger in unserem Test bzw. Vergleich

BOSCH ALS 25 Laubsauger
Material
Kunststoff
Leistung
2.500 Watt
Antriebsart
Elektromotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
45 Liter
Volumenstrom
800 Liter pro Sekunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
280 bis 300 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:10
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Grün
Gewicht
3,2 Kilogramm Laubbläser 4,4 Kilogramm Gartensauger
Vorteile
  • Verstellbare Gebläsegeschwindigkeit
  • Leichte Handhabung
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon91,00€ Ebay86,30€
monzana 4-in-1-Laubsauger
Material
Polypropylen
Leistung
Keine Angaben
Antriebsart
Benzinmotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
45 Liter
Volumenstrom
660 Quadratmeter pro Stunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
265 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:12
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Blau
Gewicht
4,15 Kilogramm
Vorteile
  • 4-in-1-Funktion
  • 2 Blasrohre - gebogen und gerade
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon99,95€ EbayPreis prüfen
ATIKA LSH 2500 Laubsauger
Material
Keine Angaben
Leistung
2.500 Watt
Antriebsart
Elektromotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
45 Liter
Volumenstrom
720 Quadratmeter pro Stunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
270 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:10
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Orange
Gewicht
3,6 Kilogramm
Vorteile
  • Hoher Volumenstrom
  • Inklusive Tragegurt und Auffangsack mit Reissverschluß
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon39,90€ Ebay39,90€
Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger
Material
Kunststoff
Leistung
2.500 Watt
Antriebsart
Elektromotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
40 Liter
Volumenstrom
650 Quadratmeter pro Stunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
240 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:10
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Rot
Gewicht
3,13 Kilogramm
Vorteile
  • Elektronische Drehzahlregulierung
  • Verstellbarer Tragegurt
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon29,19€ Ebay29,19€
MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsauger
Material
Polypropylen
Leistung
3.000 Watt
Antriebsart
Elektromotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
45 Liter
Volumenstrom
13 Quadratmeter pro Stunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
275 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:10
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Rot
Gewicht
3,5 Kilogramm
Vorteile
  • Leistungsstark und handlich
  • Geeignet auch für leichten Pulverschnee, Papier und kleine Äste
  • Schultergurt
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
GARDENA ErgoJet 3000 Laubsauger
Material
Keine Angaben
Leistung
3.000 Watt
Antriebsart
Elektromotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
45 Liter
Volumenstrom
170 Liter pro Sekunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
370 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:16
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Türkis
Gewicht
4,8 Kilogramm
Vorteile
  • Hohe Leistung
  • Große Reduzierung der Laubmenge
  • ClickFit-Technologie
Details Details
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon80,90€ Ebay80,90€
Abbildung
Modell BOSCH ALS 25 Laubsauger monzana 4-in-1-Laubsauger ATIKA LSH 2500 Laubsauger Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsauger GARDENA ErgoJet 3000 Laubsauger
Material
Kunststoff Polypropylen Keine Angaben Kunststoff Polypropylen Keine Angaben
Leistung
2.500 Watt Keine Angaben 2.500 Watt 2.500 Watt 3.000 Watt 3.000 Watt
Antriebsart
Elektromotor Benzinmotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor
Häcksler vorhanden
Laubfangsack Volumen
45 Liter 45 Liter 45 Liter 40 Liter 45 Liter 45 Liter
Volumenstrom
800 Liter pro Sekunde 660 Quadratmeter pro Stunde 720 Quadratmeter pro Stunde 650 Quadratmeter pro Stunde 13 Quadratmeter pro Stunde 170 Liter pro Sekunde
Blasfunktion
Blasgeschwindigkeit
280 bis 300 Kilometer pro Stunde 265 Kilometer pro Stunde 270 Kilometer pro Stunde 240 Kilometer pro Stunde 275 Kilometer pro Stunde 370 Kilometer pro Stunde
Reduzierung der Laubmenge
1:10 1:12 1:10 1:10 1:10 1:16
Schultergurt Inklusive
Farbe
Schwarz/Grün Schwarz/Blau Schwarz/Orange Schwarz/Rot Schwarz/Rot Schwarz/Türkis
Gewicht
3,2 Kilogramm Laubbläser 4,4 Kilogramm Gartensauger 4,15 Kilogramm 3,6 Kilogramm 3,13 Kilogramm 3,5 Kilogramm 4,8 Kilogramm
Vorteile
  • Verstellbare Gebläsegeschwindigkeit
  • Leichte Handhabung
  • 4-in-1-Funktion
  • 2 Blasrohre - gebogen und gerade
  • Hoher Volumenstrom
  • Inklusive Tragegurt und Auffangsack mit Reissverschluß
  • Elektronische Drehzahlregulierung
  • Verstellbarer Tragegurt
  • Leistungsstark und handlich
  • Geeignet auch für leichten Pulverschnee, Papier und kleine Äste
  • Schultergurt
  • Hohe Leistung
  • Große Reduzierung der Laubmenge
  • ClickFit-Technologie
Details Details Details Details Details Details Details
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon91,00€ Ebay86,30€ Amazon99,95€ EbayPreis prüfen Amazon39,90€ Ebay39,90€ Amazon29,19€ Ebay29,19€ AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon80,90€ Ebay80,90€

Weitere praktische Produkte, um sich die Gartenarbeit zu erleichtern

Elektro-Kettensäge
Konnten wir Sie überzeugen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
loadingLoading...

1. BOSCH ALS 25 Laubsauger mit hoher Leistung

Das erste Modell in unserem Laubsauger-Vergleich stammt vom Qualitätshersteller BOSCH. Dieser Laubsauger besitzt eine Saug- sowie eine Blasfunktion, die Sie nach Belieben wählen können, um zum Beispiel nasses Laub zu beseitigen. In der Funktion als Elektro-Laubbläser schafft dieses Gerät Geschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern pro Stunde. Die Blasintensität können Sie flexibel verstellen und Ihren Anforderungen anpassen. Auch mit einer Häcksler-Funktion ist der BOSCH ALS 25 Laubsauger ausgestattet, sodass Sie hier ein 3-in-1-Gerät bekommen.

Dieser Laubsauger verfügt über einen Tragegurt, sodass der Nutzer den Laubsauger nicht selbstständig tragen muss. Das Gewicht hängt vom angebrachten Rohr ab. Mit dem Blasrohr wiegt das Gerät 3,2 Kilogramm, mit dem angebrachten Saugrohr hingegen insgesamt 4,4 Kilogramm. Sowohl den Gurt als auch den Griff können Sie ganz einfach verstellen und an Ihre individuelle Größe anpassen. So kann der Laubsauger von BOSCH schonenderes Arbeiten gewährleisten und das Beseitigen von Laub wird deutlich einfacher.

Der Laubsauger von Bosch ermöglicht ausschließlich Kabelbetrieb. Das Kabel allein wird aber nicht ausreichen, um überall im Garten hinzukommen, daher ist der Kauf eines Verlängerungskabels empfehlenswert. Die meisten kabelbetriebenen Laubsauger benötigen nämlich ein Verlängerungskabel, da das eigentliche Stromkabel in der Regel nicht lang genug ist. Der Fangsack für das Laub hat bei diesem Modell ein Fassungsvermögen von 45 Litern. Die Häckselfunktion sorgt dafür, dass Laub und Zweige auf ein Zehntel ihrer Größe zerkleinert sind und weniger Platz einnehmen als in ihrer ursprünglichen Form. Dies bedeutet, dass Sie sich seltener ums Leeren kümmern müssen. Wenn der Fangsack dann doch voll ist, dann haben Sie diesen mithilfe des Reißverschlusses schnell geleert.

Einen Laubsauger mit Akku kaufen? Es kann durchaus praktisch sein, das Laub mit einem Akku-Laubsauger zu entfernen. Das Stromkabel ist nicht immer im Weg und bleibt auch nicht ständig an Zweigen und Sträuchern hängen. Sie müssen sich kein Verlängerungskabel besorgen und weniger Strom benötigen Akku-Laubsauger auch noch. Auf der anderen Seite sind Akku-Laubsauger weniger leistungsstark und die Akkus sind bereits nach wenigen Minuten leer. Es ist somit eine ganz individuelle Entscheidung, welche Bauweise die beste ist. Noch mehr Typen und Bauweisen von Laubsaugern sowie ihre individuellen Vor- und Nachteile lernen Sie in unserem Ratgeber kennen.

Häufige Fragen

Ist es möglich, mit dem BOSCH ALS 25 Laubsauger auch Rasenschnitt im Garten zu beseitigen?

Ja, auch Rasenschnitt stellt für den Laubsauger von BOSCH kein Problem dar. Allerdings gilt hier sowie bei allen anderen Laubsauger-Modellen, dass der Rasenschnitt nicht allzu nass sein sollte.

Welchen Durchmesser hat das Saugrohr dieses Laubsaugers von BOSCH?

Der innere Durchmesser dieses Geräts beträgt 11,5 Zentimeter.

Wie kann ich bei diesem Gerät die Saug- und die Blasfunktion umstellen?

Alles, was Sie tun müssen, um die richtige Luftstrom-Richtung zu bekommen, ist, das passende Rohr aufzustecken. Damit erhalten Sie automatisch die Funktion, die Sie sich wünschen.

Handelt es sich hier um einen lauten Laubsauger?

Laut Nutzermeinungen arbeitet der BOSCH ALS 25 Laubsauger im Vergleich zu anderen Modellen leise, wobei auch hier bei längerer Benutzung ein Hörschutz zu empfehlen ist.

Kann ich den BOSCH-Laubsauger stufenlos regulieren?

Ja, die Blas- und Sauggeschwindigkeit stellen Sie stufenlos und ganz individuell ein. Sie entscheiden ganz allein, wie stark der Luftstrom ist und können die Intensität den Gegebenheiten anpassen.

2. monzana 4-in-1-Laubsauger mit Benzin-Motor

Mit diesem Laubsauger von monzana wollen wir Ihnen ein Modell vorstellen, das mit einem Benzin-Motor ausgestattet ist. Es handelt sich hierbei um ein 4-in-1-Gerät, mit dem Sie nicht nur Laub aufsaugen können. Das Gerät ist außerdem noch als Benzin-Laubbläser sowie als Häcksler einsetzbar. In puncto Laubblasen hat das Modell gleich zwei Einsatzmöglichkeiten. Sie bekommen zwei Blasrohre, von denen eines gebogen und eines gerade ist. Mit dem geraden Rohr pusten Sie Blätter und Zweige auf harten Untergründen weg und mit dem gebogenen Rohr entlauben Sie weiche Untergründe.

Der monzana 4-in-1-Laubsauger ist mit einem 1-PS-2-Takt-Motor ausgestattet, der bis zu 8.500 Umdrehungen pro Minute schafft. Die maximale Luftgeschwindigkeit beträgt hier 265 Kilometer pro Stunde, während der maximale Luftdurchsatz bei 660 Kubikmetern pro Stunde liegt. Der Motor hat weiterhin einen Hubraum mit 26 Kubikzentimetern. Obendrein verfügt der Laubsauger über einen 500-Milliliter-Tank. Trotz der starken Leistung arbeitet der Laubsauger ruhig. Dies ist dem Antivibrationssystem zu verdanken, mit dem das Gerät ausgestattet ist.

Die Häckselkralle, die im Saugrohr angebracht ist, besteht aus Metall und nimmt es nicht nur mit Laub, sondern auch mit Zweigen auf. Das Laub und alles, was sonst noch in das Rohr hineingelangt, zerkleinert der Häcksler in einem Verhältnis von 12:1. Dies spart nicht nur Platz im Auffangsack, sondern auch später in der Biotonne. Der Auffangbehälter hat eine Kapazität von 45 Litern, sodass Sie den Sack nicht allzu oft leeren müssen.

Häufige Fragen

Welchen Treibstoff benötige ich für dieses Laubsauger-Modell?

Der monzana 4-in-1-Laubsauger benötigt Benzin mit einem Verhältnis von 40:1.

Kann ich mit dem monzana 4-in-1-Laubsauger Blätter auf Rasenflächen entfernen?

Ja, dafür gibt es ein spezielles gebogenes Saugrohr. Dieses ist so konstruiert, dass der Luftstrom ganz nah am Boden entlangläuft und somit einfacher unter die Blätter gelangt, um sie aufzuwirbeln.

Saugt dieses Gerät auch Rasenschnitt auf?

Ja, solange die Grashalme nicht nass sind, ist es meist problemlos möglich, sie mit einem Laubsauger aufzusaugen.

Wie stark ist das Gebläse dieses Laubsaugers?

Dieses Modell von monzana kann Luftgeschwindigkeiten von bis zu 265 Kilometern pro Stunde erzeugen.

Welcher Motor ist in diesem Laubsauger zu finden?

Der Laubsauger von monzana ist mit einem 1 PS starken 2-Takt-Motor ausgestattet.

Wie viele Umdrehungen pro Minute schafft dieser Benzin-Laubsauger von monzana?

Mit bis zu 8.500 Umdrehungen pro Minute arbeitet dieser Laubsauger und Sie können die Leistung selbstständig regulieren.

3. ATIKA LSH 2500 Laubsauger zum kleinen Preis

Mit dem ATIKA LSH 2500 Laubsauger wollen wir uns ein Modell anschauen, das klein und leicht ist. Etwa 3,6 Kilogramm bringt der Laubsauger auf die Waage und selbst ausgedehnte Arbeitseinheiten dürften dem Nutzer nicht allzu viel ausmachen. Auch hier ist eine Blasfunktion verfügbar. Beide Rohre sind bereits am Gehäuse des Laubsaugers angebracht, sodass Sie sie nicht immer wieder umstecken müssen, wenn Sie in einen anderen Modus schalten wollen. Dieses Laubsauger-Modell ist mit einem Tragegurt ausgestattet und besitzt am Saugrohr außerdem noch Rollen. Damit klappt das Arbeiten ganz besonders komfortabel und Sie nehmen das Gewicht des Laubsaugers kaum wahr.

Die Leistung dieses Laubsaugers liegt bei 2.500 Watt. Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 270 Kilometern pro Stunde können Sie hier ebenso einstellen wie die Saugleistung von bis zu 720 Kubikmetern pro Stunde. Die Drehzahlen von 6.000 bis 14.000 Umdrehungen pro Minute sind stufenlos und ganz individuell regelbar und Sie bestimmen selbst, wie viel Leistung der Laubsauger erbringen soll.

Die Blätter und Zweige, die das Saugrohr passieren, zerkleinert der Häcksler auf einen Bruchteil ihres Volumens. Im zerkleinerten und platzsparenden Zustand landen sie anschließend im Fangsack. Der Sack hat ein Volumen von 45 Litern und Sie entleeren ihn ganz einfach mithilfe eines Reißverschlusses. Was die Lautstärke dieses Laubsaugers von ATIKA angeht, so bescheinigt der Hersteller diesem Modell eine Lautstärke von 102 Dezibel. Zu den leisesten Modellen im Laubsauger-Vergleich gehört diese Ausführung damit nicht – doch auch längst nicht zu den lautesten.

Nasses Laub einfach aufsaugen? Nasse Blätter haben die Eigenschaft, aneinander zu kleben. Wenn genug Laub heruntergefallen ist, bildet sich ein Laubteppich, der aus vielen aneinandergeklebten Schichten Blätter besteht. Der Laubsauger hätte in diesem Fall keine Chance, den Teppich als Ganzes aufzunehmen und der Ansaugstrom ist nicht stark genug, den Blätterteppich anzuheben. Daher sollten Sie ein wenig warten, bis das feuchte Laub trocknet, bevor Sie sich ans Aufsaugen machen.

Häufige Fragen

Welches Fassungsvermögen hat der Auffangbehälter dieses Laubsaugers?

Der Auffangsack des ATIKA-Laubsaugers hat ein Fassungsvermögen von 45 Litern.

Wie laut ist der ATIKA LSH 2500 Laubsauger?

Laut Hersteller erreicht dieses Laubsauger-Modell einen Schallleistungspegel von 102 Dezibel.

Wie schalte ich von Saugen auf Blasen um?

Um Ihren Laubsauger in einen Laubbläser zu verwandeln, müssen Sie hier kein Rohr auswechseln. Beide Rohre sind bereits angeschlossen. Um von einer Funktion zur nächsten zu wechseln, schalten Sie den Laubsauger zunächst aus. Dann legen Sie den seitlich angebrachten Schalter um und starten das Gerät daraufhin erneut.

Wie viel wiegt dieses Laubsauger-Modell?

Der ATIKA LSH 2500 Laubsauger bringt 3,6 Kilogramm auf die Waage.

Wie sieht es bei diesem Laubsauger mit der Drehzahl aus?

Die Anzahl der Umdrehungen, die Sie bei diesem Modell einstellen können, liegt bei 6.000 bis 14.000 Umdrehungen pro Minute.

Wie entleere ich den Auffangsack bei diesem Laubsauger?

Der Fangsack dieses Laubsaugers ist mit einem Reißverschluss ausgestattet. Alles, was Sie tun müssen, ist den Reißverschluss zu öffnen und den Inhalt auszuleeren.

4. Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger für einfache Handhabung

Mit diesem Laubsauger von Einhell bekommen Sie ein weiteres Modell, mit dem Sie in Ihrem Garten alle Arten von Arbeiten verrichten können. Laub und andere pflanzliche Überreste können Sie mit diesem Gerät einfach und effektiv entfernen. Zwischen Saugen und Blasen schalten Sie mit einem einfachen Hebel um. Da beide Rohre bereits am Gerät angebracht sind, müssen Sie sie nicht jedes Mal wieder umstecken. Auch dieser Laubsauger ist mit einem Häcksler ausgestattet. Alles, was in das Saugrohr gelangt, zerkleinert das praktische Häckselrad auf einen Bruchteil des ursprünglichen Volumens. Dies bedeutet eine Platzersparnis im Fangsack und in der Biotonne.

Einige technische Daten zum Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger auf einen Blick:

  • Leistung: 2.500 Watt
  • Drehzahl: 7.000 bis 13.500 Umdrehungen pro Minute
  • Maximaler Blasluftstrom: 240 Kilometer pro Stunde
  • Maximale Saugleistung: 650 Kubikmeter pro Stunde
  • Häckselfunktion: 1:10

Der Auffangbehälter hat ein Volumen von 40 Litern und für Sie bedeutet das, dass Sie ihn nicht ganz so häufig leeren müssen. Eine kraftsparende und rückenschonende Arbeitsweise ermöglicht der höhenverstellbare Tragegurt, der das Gewicht des Geräts gleichmäßig auf den ganzen Oberkörper des Nutzers verteilt. Unten am Saugrohr sind außerdem zwei Rollen angebracht, sodass Sie den Laubsauger von Einhell auch auf diese Weise über den Boden bewegen können. Mit einem Gewicht von 3,13 Kilogramm gehört dieses Modell zudem auch zu den leichtesten Ausführungen im Laubsauger-Vergleich.

Häufige Fragen

Wie laut ist der Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger?

Laut Hersteller beträgt die Lautstärke des Laubsaugers 100,3 Dezibel.

Welchen Durchmesser hat das Saugrohr des Laubsaugers von Einhell?

Der Durchmesser des Rohrs beträgt etwa 8 Zentimeter.

Kann ich mit dem Laubsauger auch Rasenschnitt aufsaugen?

Ja, auch dies ist mit dem Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger problemlos möglich. Allerdings sollte der Rasenschnitt nicht allzu nass sein, denn damit hätte der Laubsauger es nicht ganz so leicht.

Aus welchem Material besteht das Häckselrad des Laubsaugers?

Das Häckselrad des Saugers besteht aus Kunststoff.

Wie viel wiegt der Elektro-Laubsauger?

Mit leerem Fangsack beträgt das Gewicht des Laubsaugers 3,13 Kilogramm.

Kann ich die Saug- und Blasgeschwindigkeit bei diesem Modell selbst einstellen?

Ja, dieses Laubsauger-Modell verfügt über eine manuelle Drehzahlsteuerung.

5. MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsauger mit viel Power

Mit diesem Laubsauger des Herstellers MASKO wollen wir uns ein besonders leistungsstarkes Modell anschauen. Bei einer Leistung von 3.000 Watt haben Laub und Zweige keine Chance. Geschwindigkeiten von bis zu 275 Kilometern pro Stunde kann das Gebläse erreichen. Laut Hersteller liegt die Saugleistung bei 780 Kubikmetern pro Stunde, sodass hier die meisten Ansprüche erfüllt sein dürften. Die Nutzer dieses Laubsaugers zeigen sich in ihren Bewertungen größtenteils begeistert von der Funktionalität und der Leistung dieses Modells.

Wie bereits an den Merkmalen des Laubsaugers zu erkennen ist, können Sie hier nicht nur das Laub aufsaugen, sondern das Gerät auch noch als Laubbläser verwenden. Auch häckseln können Sie mit dem MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsauger, sodass Sie Ihren Garten ruckzuck in Form bringen können. Für eine komfortable Handhabung sorgt unter anderem der Tragegurt, der sich in der Höhe verstellen lässt. Außerdem ist das Rohr des Laubsaugers mit Führungsrollen ausgestattet, die rückenschonendes Arbeiten ermöglichen.

Auch diesen Laubsauger können Sie ausschließlich mit Kabel betreiben. Daher müssen Sie zusehen, dass Sie ein ausreichend langes Verlängerungskabel zur Hand haben. Der Auffangsack des Laubsaugers hat ein Fassungsvermögen von 45 Litern und dies reicht aus, um den ganzen Garten von Laub, Zweigen und Ästchen zu befreien. Das Häckselverhältnis liegt bei diesem Modell ebenfalls bei 1:10.

Lohnen sich Laubsauger mit Blasfunktion? Viele, aber nicht alle modernen Laubsauger sind mit einer Blasfunktion ausgestattet. Solche Modelle funktionieren also auch als Laubbläser. Der Vorteil solcher Geräte ist die Tatsache, dass Sie das Laub, das auf dem Boden liegt, zunächst zu einem Haufen zusammenpusten können und diesen danach schnell einsaugen. Selbst mit feuchtem Laub nehmen es gute Laubbläser auf, sodass Sie sich nicht selbst ums Zusammenfegen kümmern müssen. So klappt das Beseitigen des Laubs im Nu.

Häufige Fragen

Wie schwer ist der MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsauger?

Dieses Laubsauger-Modell hat ein Gewicht von 3,5 Kilogramm.

Wie kann ich den Auffangsack wieder entleeren?

Am Auffangbehälter ist ein Reißverschluss angebracht, den Sie einfach öffnen, um den Sack auszuleeren.

Wie viel Laub passt in den Auffangsack dieses Laubsaugers?

Der Fangsack des MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsaugers hat ein Fassungsvermögen von 45 Litern.

Ist es möglich, diesen Laubsauger über Akku zu betreiben?

Nein, dieses Modell lässt sich nur über Kabel nutzen. Da das Kabel nicht besonders lang ist, wird es notwendig sein, ein Verlängerungskabel zu kaufen.

Wie laut ist dieser Laubsauger von MASKO?

Laut Hersteller erreicht dieser Laubsauger eine Lautstärke von 104 Dezibel.

6. GARDENA ErgoJet 3000 Laubsauger mit besonders feiner Häckselung

Auch ein Laubsauger-Modell des Herstellers GARDENA hat es in unseren Laubsauger-Vergleich geschafft. Es handelt sich um ein Modell mit Blasfunktion, bei dem Sie die jeweiligen Rohre manuell umstecken müssen, doch dies gelingt ohne Schwierigkeiten und mit wenigen Handgriffen. Der Preis des GARDENA ErgoJet 3000 Laubsaugers liegt im mittleren Preissegment und die Nutzer des Geräts zeigen sich größtenteils angetan von der Funktionalität und Leistungsstärke des Laubsaugers.

Die Motorleistung liegt bei diesem Laubsauger von GARDENA bei 3.000 Watt. Die Blasgeschwindigkeit beträgt laut Hersteller bis zu 310 Kilometer pro Stunde, während die Saugleistung bei bis zu 170 Litern pro Sekunde liegt. Diese technischen Merkmale gehören zu den Spitzenwerten in unserem Laubsauger-Vergleich. Der Häcksler aus Metall zerkleinert Laub und Zweige in einem Verhältnis von 16:1. Für Sie bedeutet das eine deutliche Einsparung von Platz im Auffangbehälter und später in der Biotonne.

Die Fangbox des Laubsaugers bietet Raum für 45 Liter Laub. Wenn die Box voll ist, dann können Sie sie ganz leicht entleeren. Rollen sind an diesem Laubsauger von GARDENA nicht angebracht. Dafür gibt es aber einen Tragegurt, den Sie in der Länge verstellen können und der das Gewicht des Laubsaugers auf dem ganzen Oberkörper verteilt. Das Stromkabel des Elektro-Laubsaugers ist lediglich 35 Zentimeter lang. Um ein Verlängerungskabel kommen Sie hier also ebenfalls nicht herum.

Häufige Fragen

Kann ich mit dem GARDENA ErgoJet 3000 Laubsauger auch Rasenschnitt beseitigen?

Ja, solange der Rasenschnitt nicht zu feucht ist, können Sie mit dem Laubsauger auch diesen einsaugen. Feuchten Rasenschnitt können Sie mit dem Laubsauger-Gebläse zu einem Haufen zusammenpusten und anschließend ein wenig abwarten, bis die abgeschnittenen Grashalme ein wenig trocknen.

Wie viel wiegt dieser Laubsauger von GARDENA?

Der GARDENA ErgoJet 3000 Laubsauger hat ein Leergewicht von 4,8 Kilogramm. Es ist nicht das leichteste Modell in unseren Laubsauger-Vergleich, doch dank des Tragegurts müssen sie das Gewicht nicht nur mit Ihren Händen tragen.

Aus welchem Material besteht das Häckselrad dieses Laubsaugers?

Das Rad, mit dem Sie Laub und Zweige häckseln, besteht aus Metall und ist damit robust und widerstandsfähig.

Kann ich die Luftstromstärke selbst einstellen?

Ja, direkt am Tragegriff ist ein Regler angebracht, mit dem Sie die Intensität des Luftstroms selbst regulieren.

Wie gut kommt dieser Laubsauger mit Kiefern- und Tannennadeln zurecht?

Laut Nutzermeinungen ist es für diesen Laubsauger kein Problem, Nadeln aufzusaugen. Doch auch hier sollten diese nicht allzu nass sein.

7. FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger mit viel Zubehör

Dieses Laubsauger-Modell von FUXTEC ist ein 4-in-1-Gerät, das Ihnen viel Arbeit abnehmen kann. Die Nutzer dieses Geräts zeigen sich größtenteils zufrieden mit der Funktionalität und Leistungsstärke des Laubsaugers. Es handelt sich hierbei um einen Benzin-Laubsauger mit einem 450-Milliliter-Tank und einem Hubraum mit einem Volumen von 26 Kubikzentimetern. Trotz der Bauweise wiegt der FUXTEC-Laubsauger nur 4,6 Kilogramm und ist damit nicht zu schwer, um längere Arbeiten durchzuführen.

Eine Besonderheit stellen beim FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger die beiden Rohre für die Blasfunktion dar. Das eine Rohr ist gerade, während das andere gebogen ist. Das gebogene Rohr ist dabei für weiche Untergründe wie Rasenflächen gedacht. Die Bauweise ermöglicht es, unter die Laubdecke zu pusten und zusammengeklebte Blätter aufzuwirbeln. Das gerade Rohr kommt dagegen am besten auf harten Untergründen zum Einsatz. Dieses Rohr stellt sicher, dass das Gerät beim Pusten nicht so viel Staub und Schmutz aufwirbelt.

Der Auffangsack ist 45 Liter groß. Der Häcksler im Inneren des Saugrohrs zerkleinert die eingesaugten Dinge im Verhältnis von 1:12. Dies bedeutet, dass die zerkleinerten Reste besonders wenig Platz im Auffangsack einnehmen und Sie den Sack seltener leeren müssen. Was die Lautstärke-Entwicklung angeht, so gibt der Hersteller den Wert von 112 Dezibel an. Befüllen müssen Sie den Benzintank des Laubsaugers mit einem 2-Takt-Benzingemisch im Verhältnis von 1:40.

Warum überhaupt das Laub vom Rasen entfernen? Ein Laubsauger kostet Geld und das Entfernen heruntergefallener Blätter Zeit und Mühe. Was spricht also dagegen, das Laub einfach liegenzulassen und die Natur ihren Gang nehmen lassen? Grundsätzlich ist Laub durchaus nützlich. Es kann als natürlicher Dünger dienen und bietet vielen Insekten und Tieren Schutz und Nahrung. Rasenflächen kommen allerdings nicht ganz so gut mit einer Laubschicht zurecht. Der Rasen kann unter der Schicht nämlich verrotten. Es ist einfacher, das Laub zu entfernen als im kommenden Frühling die ganze Fläche erneut zu begrünen.

Häufige Fragen

Kann ich beim FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger die Motorleistung selbst regulieren?

Ja, Sie können selbst bestimmen, wie stark das Gerät saugt oder bläst.

Hat dieser 4-in-1-Laubsauger einen Trageriemen?

Nein, mit einem Trageriemen ist der FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger nicht ausgestattet. Laut Nutzermeinungen lässt sich das Gerät allerdings auch ohne Gurt problemlos nutzen.

Aus welchem Material ist der Häcksler des Laubsaugers gefertigt?

Die Messer der Häcksel-Vorrichtung bestehen aus Metall.

Kann es die Blasfunktion des Geräts auch mit Tannenzapfen aufnehmen?

Ja, auch Tannenzapfen pustet dieses Modell von FUXTEC laut Nutzermeinungen ganz einfach weg.

Wie kann ich diesen Laubsauer starten?

Im ersten Schritt befüllen Sie den Tank mit dem richtigen Kraftstoff-Gemisch. Dann stellen Sie den Schalter des Laubsaugers auf „EIN“. Betätigen Sie danach die Primer-Pumpe etwa 8 bis 10 Mal. Ziehen Sie 2 bis 3 Mal am Seilzug des Starters, bis der Motor ein Geräusch von sich gibt, aber noch nicht anspringt. Drücken Sie schließlich den Gashebel komplett durch und ziehen Sie erneut am Seilzug, bis der Motor startet.

8. Black+Decker GW3030 Laubsauger mit großem Auffangbehälter

Mit diesem Laubsauger von Black+Decker hat es ein weiteres Modell in unseren Laubsauger-Vergleich geschafft, das zahlreiche Nutzer von sich überzeugen konnte. Es handelt sich auch hier um einen Laubsauger, der mit einem Gebläse ausgestattet ist und das Laub nicht nur aufsaugen, sondern auch wegpusten kann. Auch eine Häcksel-Funktion kann dieser Laubsauger vorweisen. Das 3-in-1-Gerät können Sie mithilfe des Gurtes ganz einfach tragen und den Gurt auf die gewünschte Länge einstellen. Und selbst, wenn Sie auf den Tragegurt verzichten, dürfte das Gewicht von 4,8 Kilogramm nicht allzu schwer sein.

Sowohl die Saugstärke als auch die Blasintensität sind bei diesem Laubsauger variabel. Für Sie bedeutet das, dass Sie die Leistung genauso einstellen, wie es gerade nötig ist. Die maximale Blasgeschwindigkeit liegt beim Black+Decker GW3030 Laubsauger bei 418 Kilometern pro Stunde. Die maximale Saugintensität beträgt 14 Kubikmeter pro Minute. Beides sind Werte, die zu den besten im Laubsauger-Vergleich gehören.

Im Inneren des Saugrohrs ist ein Metallhäcksler angebracht. Dieser zerkleinert Laub und Äste in einem Verhältnis von 1:16. Das bedeutet, dass ganz besonders kleine Teile im Auffangsack ankommen und Sie das Behältnis nicht allzu oft leeren müssen. Der Auffangsack hat ein Volumen von 50 Litern und Ihre Arbeit erledigen Sie selbst bei einer großen Fläche ohne viele Unterbrechungen. Das Ausleeren klappt dann auch ganz einfach und in wenigen Augenblicken kann es mit dem Entlauben weitergehen.

Häufige Fragen

Welche Blasgeschwindigkeiten kann ich bei diesem Laubsauger einstellen?

Die Geschwindigkeiten dieses Geräts liegen bei 206 bis 418 Kilometern pro Stunde.

Wie sieht es mit der Saugintensität beim Black+Decker GW3030 Laubsauger aus?

Die stufenlos einstellbare Saugleistung liegt bei diesem Modell bei 7,5 bis 14 Kubikmetern pro Minute.

Kann ich den Laubsauger mit einem Akku benutzen?

Nein, der Black+Decker GW3030 Laubsauger ist ausschließlich auf Kabelbetrieb ausgelegt. Beachten Sie, dass Sie ein zusätzliches Verlängerungskabel benötigen, da das vorhandene Stromkabel nicht lang genug ist.

Kann ich den Fangsack einzeln nachkaufen?

Ja, Ersatzteile wie Auffangbehälter und Häckselrad können Sie direkt bei Black+Decker nachbestellen.

Wie lang ist das Stromkabel dieses Laubsaugers von Black+Decker?

Samt Stecker ist das Stromkabel nur 45 Zentimeter lang. Ein Verlängerungskabel ist also Voraussetzung, um den Laubsauger nutzen zu können.

9. Einhell GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change Laubsauger mit Akku-Betrieb

Bei diesem vielseitigen Laubsauger-Modell von Einhell handelt es sich um einen Akku-Laubsauger, mit dem Sie den Boden ohne lästigen Kabelsalat von Laub und Zweigen befreien. Nicht nur aufsaugen, sondern auch wegpusten können Sie mit diesem Gerät und die Aufsaugfunktion ist zudem noch mit einer Häcksel-Vorrichtung ausgestattet. Der Häcksler zerkleinert im Verhältnis von 10:1. Mit einem Gewicht von etwa 3,4 Kilogramm gehört der Laubsauger zu den leichteren Modellen im Vergleich.

Eine Besonderheit im Zusammenhang mit dem Einhell GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change Laubsauger ist die Tatsache, dass Sie das Gerät mit unterschiedlichen Akkus betreiben können. In der Lieferung sind keine Akkus enthalten, Sie können sich aber für eine von vier Akku-Varianten entscheiden, die für dieses Gerät verfügbar sind:

  • 2,6-Ah-Akku: Laufzeit von 17 Minuten
  • 3,0-Ah-Akku: Laufzeit von 20 Minuten
  • 4,0-Ah-Akku: Laufzeit von 25 Minuten
  • 5,2-Ah-Akku: Laufzeit von 35 Minuten

Für das einfache Arbeiten gibt es bei diesem Laubsauger-Modell von Einhell einen verstellbaren Tragegurt sowie einen Zusatzgriff für einen sicheren Halt. Unten am Rohr des Laubsaugers sind zwei große Räder angebracht, sodass Sie das Gerät nicht tragen müssen, wenn Sie es nicht wollen. Der Einhell-Laubsauger schafft Luftgeschwindigkeiten von bis zu 210 Kilometern pro Stunde. Die Intensität des Luftstroms können Sie individuell regeln und den Gegebenheiten anpassen. Mit dem 45-Liter-Fangsack ist häufiges Leeren nicht notwendig und durch das Sichtfenster können Sie den Füllstand außerdem immer im Auge behalten.

Details zum Power-X-Change-System können Sie dem nachfolgenden Video entnehmen:

Wann kann der Laubsauger zum Einsatz kommen? Wenn Sie mit Ihrem Laubsauger arbeiten wollen, sollten Sie bedenken, dass der Einsatz solch lauter Geräte gesetzlich geregelt ist. Sie können sich also nicht einfach mal spontan dazu entschließen, Ihren Garten zu entlauben. Das Gesetz in Deutschland sieht vor, dass Geräte wie Laubsauger nur an Werktagen zum Einsatz kommen dürfen und dann auch nur in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Laubsauger haben, der extrem leise arbeitet. Diese Regel gilt für alle Laubsauger und Laubbläser gleichermaßen.

Häufige Fragen

Wie viel wiegt der Einhell GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change Laubsauger?

Dieses Laubsauger-Modell bringt ohne die Akkus und mit leerem Fangsack ein Gewicht von 3,38 Kilogramm auf die Waage.

Kann ich die Motorleistung manuell regeln?

Ja, beim Einhell GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change Laubsauger bestimmen Sie selbst, wie stark das Gerät saugt oder pustet.

Aus welchem Material besteht das Häcksler-Rad des Laubsaugers?

Der Häcksler des Saugrohrs besteht aus stabilem Kunststoff.

Welche Länge hat dieser Laubsauger von Einhell?

Die Gesamtlänge dieses Laubsauger-Modells beträgt 1,2 Meter.

Sind die Akkus im Lieferumfang enthalten?

Diesen Einhell-Laubsauger bekommen Sie ohne Akkus. Es stehen allerdings verschiedene Akku-Modelle zur Auswahl, die Sie dazukaufen können.

10. BOSCH ALS 30 Laubsauger mit geringem Gewicht

Mit diesem Laubsauger von BOSCH wollen wir Ihnen ein weiteres Modell vorstellen, das eine 3-in-1-Funktionalität aufweist. Somit können Sie das Laub hier nicht nur aufsaugen, sondern auch wegpusten und häckseln. Der Bosch-Laubsauger bietet Gebläsegeschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern pro Stunde und löst damit selbst feuchte Blätter vom Boden. Die Gebläsefördermenge liegt bei 800 Kubikmetern pro Stunde. Der Häcksler zerkleinert das Laub im Verhältnis von 10:1 und spart damit viel Platz, sodass das Leeren des Auffangsacks warten kann.

Das zerkleinerte Laub landet beim BOSCH ALS 30 Laubsauger im Auffangsack mit einer Kapazität von 45 Litern. Der Sack ist aus einem wasserfesten Material hergestellt worden und Sie können ihn nach der Benutzung ganz einfach abwischen. Auch das Entleeren gelingt kinderleicht. Einfach den Reißverschluss öffnen und das Laub herausfallen lassen.

Für die Benutzerfreundlichkeit sprechen bei diesem Laubsauger-Modell der Griff und der Gurt, die beide verstellbar sind. Damit können Sie den Laubsauger Ihrer Größe und Armlänge anpassen und schonend arbeiten. Auch das Gewicht des Laubsaugers von BOSCH spricht für eine komfortable und angenehme Nutzung. Der BOSCH-Laubsauger wiegt gerade mal 1,4 Kilogramm und gehört damit zu den leichtesten Modellen im Laubsauger-Vergleich.

Zum Lieferumfang dieses Saugers gehören unter anderem zwei Rohre, die Sie mit wenigen Handgriffen aufstecken. Das eine Rohr ist speziell für das Aufsaugen und das andere Rohr speziell für das Wegpusten der Blätter gedacht. Nach dem Umstecken starten Sie den Laubsauger einfach nochmal und schon bekommen Sie die gewünschte Luftstromrichtung. Der Sauger lässt sich ausschließlich über Kabel betreiben, wobei das Kabel eine Länge von 2 Metern hat. Um die Anschaffung eines Verlängerungskabels kommen Sie hier also ebenfalls nicht herum.

Häufige Fragen

Saugt der BOSCH ALS 30 Laubsauger auch kleine Steinchen an?

Laut Nutzermeinungen hat dieser Laubsauger eine enorme Saugkraft, sodass auch Steinchen und andere feste Dinge zusammen mit dem Laub im Saugrohr des Geräts verschwinden.

Wie kann ich bei diesem Modell von Sauger auf Bläser umschalten?

Alles, was Sie dazu tun müssen, ist das Rohr aufzustecken, das Sie zum Laubblasen benötigen. Das Rohr für den Sauger hat eine spezielle Vorrichtung, die Sie zusammen mit dem Rohr entfernen. Nach dem Wechsel des Aufsatzes schalten Sie das Gerät einfach wieder ein.

Wie viel wiegt dieser Laubsauger von BOSCH?

Der BOSCH ALS 30 Laubsauger hat ein Netto-Gewicht von 1,4 Kilogramm.

Wie viel Laub kann der Fangsack aufnehmen?

Der Auffangbehälter dieses Laubsaugers hat ein Fassungsvermögen von 45 Litern.

Brauche ich für diesen Laubsauger ein Verlängerungskabel?

Das Stromkabel ist bei diesem Gerät etwa 2 Meter lang. Damit bleibt Ihnen nicht ganz so viel Bewegungsfreheit. Die Anschaffung eines Verlängerungkabels ist daher zu empfehlen.

11. Einhell BG-EL 2500/2 E Laubsauger zum niedrigen Preis

Der letzte Laubsauger in unserem Vergleich stammt von Einhell. Es ist ein günstiges und kompaktes Modell, das der Nutzer am Körper tragen kann. Auch hier gibt es einen verstellbaren Tragegurt, dessen Länge Sie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen können. Zusätzlich sind unten am Rohr Rollen angebracht, die besonders rückenschonendes Arbeiten ermöglichen. Mit einem Gewicht von 3,1 Kilogramm gehört der Einhell BG-EL 2500/2 E Laubsauger nicht zu den leichtesten Modellen im Vergleich, doch ist er auch nicht allzu schwer und dürfte Sie daher nicht zu schnell ermüden.

Auch dieses Modell können Sie als Sauger und als Bläser benutzen. Zum Aufsaugen der Blätter steht ein zweiteiliges, extrabreites Rohr zur Verfügung. Damit sind selbst größere Blätter kein Problem und Sie müssen sich nicht selbst mit der Zerkleinerung des Laubs abmühen. Im Inneren ist ein Häckselwerk angebracht, das Laub und Zweige schnell und effizient zerkleinert, bevor sie im Fangsack landen.

Der Einhell-Laubsauger verfügt über eine Drehzahlregelung, mit der Sie selbst einstellen können, wie stark das Gerät saugen und pusten soll. Die Saugleistung liegt hier bei maximal 780 Kubikmetern pro Stunde und der Luftstrom kann Geschwindigkeiten von maximal 240 Kilometer pro Stunde erreichen. Die Häckselfunktion zerkleinert das Laub im Verhältnis von 10:1 und die möglichen Drehzahlen liegen bei 7.000 bis 15.000 Umdrehungen pro Minute.

Laubsauger mit Luftgebläse bei feuchtem Laub? Die allermeisten Laubsauger können es nicht ganz so gut mit feuchtem Laub aufnehmen. Die Blätter kleben durch die Feuchtigkeit aneinander und am Boden, sodass der Luftstrom beim Laubteppich keine richtige „Angriffsfläche“ hat und damit keine Chance, einzelne Blätter aufzusaugen. Für einen guten Laubbläser stellt feuchtes Laub dagegen kein Problem dar. Die Blätter wirbelt der Bläser auf, sodass sie diese anschließend mit dem Laubsauger aufsammeln können. Wenn Sie also Wert darauf legen, auch nasse Blätter zu entfernen, dann sollten Sie sich für einen Laubsauger mit Laubgebläse entscheiden.

Häufige Fragen

Welches Volumen hat der Auffangbehälter für das Laub?

Der an der Rückseite des Laubsaugers angebrachte Fangsack hat ein Fassungsvermögen von 40 Litern. Da der Laubsauger die Blätter zerkleinert, wird es eine Weile dauern, bis Sie den Sack entleeren müssen, da zerkleinertes Laub weniger Platz einnimmt.

Kann ich den Häcksler beim Einhell BG-EL 2500/2 E Laubsauger auch abstellen?

Nein, den Häcksler können Sie nicht separat abstellen. Dieser läuft immer, wenn der Laubsauger eingeschaltet ist.

Wie viel wiegt dieser Einhell-Laubsauger?

Mit leerem Fangsack bringt der Einhell BG-EL 2500/2 E Laubsauger 3,1 Kilogramm auf die Waage.

Wie viel Watt hat dieser 3-in-1-Laubsauger?

Dieses Laubsauger-Modell verfügt über 2.500 Watt.

Kann ich diesen Laubsauger auch via Akku betreiben?

Nein, mit einem Akku ist der Laubsauger von Einhell nicht ausgestattet. Nur über Kabel können Sie dieses Gerät nutzen.

Was sind Laubsauger und wo kommen sie zum Einsatz?

Laubsauger TestBereits der Name verrät, worum es sich bei Laubsaugern handelt. Solche Geräte stellen eine praktische Hilfe beim Entfernen von Laub dar. Im Prinzip sind es Staubsauger, die sich auf heruntergefallene Blätter spezialisiert haben. Sie sind auch um einiges leistungsstärker als herkömmliche Staubsauger für den Haushalt und haben meist auch ein größeres Volumen. Wer sich nicht mit dem Zusammenfegen des Laubs im eigenen Garten abmühen möchte, wird sich über einen Laubsauger freuen.

Während Laubsauger und Laubbläser früher vor allem im professionellen Bereich wie zum Beispiel bei der Stadtreinigung zum Einsatz kamen, finden Laubbläser in heutiger Zeit auch immer mehr in Privathaushalten Verwendung. Laubsauger gibt es in vielen Ausführungen und für jede Anforderung dürfte sich der Richtige finden.

Die Vor- und Nachteile von Laubsaugern

Lohnt es sich einen Laubsauger zu kaufen? Ist es nicht besser, einfach das Laub selbst zusammenzufegen und einzusammeln? Wo liegen die Vor- und Nachteile solcher Geräte? Wir schauen uns an dieser Stelle an, was für und was gegen die Anschaffung eins Laubsaugers sprechen könnte.

  • Laubsauger erleichtern das Entfernen von Laub
  • In vielen Fällen reicht es, einfach das Rohr über das heruntergefallene Laub zu halten und schon sind die trockenen Blätter weg
  • Mit einem Laubsauger mit Blasfunktion stellen selbst nasse Blätter kein Problem dar
  • Laubsauger gibt es in vielen Ausführungen und in jeder Preiskategorie
  • Nicht nur Blätter, sondern auch Zweige, Nüsse und sogar Tannenzapfen können Sie vom Boden entfernen
  • Viele Laubsauger zerkleinern die Blätter und Zweige, sodass das Volumen insgesamt sinkt und Sie weniger Platz benötigen, um das eingesammelte Laub zu entsorgen
  • Laubsauger kosten nicht nur bei der Anschaffung Geld, durch Strom und Benzin kommen auch weitere Kosten auf Sie zu
  • Stromverbrauch ist nicht unbedingt umweltschonend und Benzin-Laubsauger produzieren sogar Abgase
  • Laubsauger sind laut und tun den Ohren des Nutzers nicht gut
  • Beim Saugen oder Pusten wirbelt ein Laubsauger bzw. der Laubbläser Staub und Schmutz auf, die der Nutzer unter Umständen einatmet

Wie genau funktionieren Laubsauger?

Schon gewusst?Im Prinzip funktioniert ein Laubsauger wie der gute alte Staubsauger, den auch Sie sicherlich zu Hause haben. Im Inneren eines Laubsaugers befindet sich ein Motor, der einen Unterdruck erzeugt und damit das Laub vom Boden aufsaugt. An der vorderen Seite ist ein langes Rohr angebracht und hinten befindet sich ein Sack, in dem das Laub nach dem Aufsaugen landet. Manche Laubsauger sind zudem noch mit einem Häcksler ausgestattet, der Laub und Zweige zerkleinert. Der Vorteil dabei ist, dass der Platz im Auffangsack sehr gut ausgenutzt ist und mehr hineinpasst.

In vielen Fällen können Benutzer die Saugleistung selbstständig einstellen und die Intensität des Sogs den individuellen Gegebenheiten anpassen. Die meisten Laubsauger sind zum Tragen entwickelt worden. Dazu sind sie mit einem Gurt ausgestattet, den der Nutzer um den Oberkörper trägt. Den Gurt können Sie in der Länge verstellen und der eigenen Körpergröße anpassen. Tragbare Laubsauger haben zudem noch einen Griff, mit dem Sie das Gerät gut festhalten und führen können. Bei einigen Laubsauger-Modellen können Sie auch den Griff individuell einstellen. Es existieren aber auch fahrbare Modelle, die Sie vor sich her schieben können und die meist einen größeren Auffangsack haben.

Ist ein 2-in-1-Gerät mit Laubbläser von Vorteil? Bei manchen Laubsauger-Modellen bekommen Sie einen Laubsauger und einen Laubbläser zugleich. Per Tastendruck lässt sich bei solchen Geräten der Luftstrom umkehren. Der Laubpuster hilft dabei, das Laub an einer Stelle zu sammeln. Sie können dieses anschließend ganz einfach aufsaugen. Die zusammengepusteten Blätter kleben nicht mehr am Boden und erleichtern dem Laubsauger die Arbeit. Selbst feuchte und nasse Blätter sind mit einem guten Laubbläser kein Problem.
Eine interessante Gegenüberstellung der möglichen Geräte zum Laub entfernen, zeigt das nachfolgende Video des Spiegels:

Welche Arten von Laubsaugern gibt es?

VariantenGrundsätzlich arbeiten alle Laubsauger gleich – allerdings gibt es drei Varianten der Laubsauger, die allesamt ihre Vor- und Nachteile haben. Welche es sind, sehen Sie nachfolgend auf einen Blick.

Elektro-Laubsauger

Kabelbetriebene Elektro-Laubsauger gehören zu den am weitesten verbreiteten Laubsauger-Arten. Es gibt sie in vielen Ausführungen und gute Modelle machen das Entfernen von Laub zu einem Kinderspiel. Mit einem Elektro-Laubsauger geht Ihnen nie die Energie aus und Sie können zeitlich unbegrenzt arbeiten. Es entstehen keine Abgase und außerdem ist er auch leiser als Modelle, die mit Benzin funktionieren.

Auf der anderen Seite könnte das Kabel durchaus ein Hindernis beim effektiven Arbeiten darstellen. Sie müssen sicherstellen, dass sich in der Nähe eine Steckdose befindet und in den meisten Fällen noch Verlängerungskabel kaufen. Zudem bleiben Kabel gerne mal an Sträuchern und Kanten hängen, sodass Ihre Bewegungsfreiheit zum Teil stark eingeschränkt sein kann.

  • Unbegrenzte Verwendung möglich
  • Leiserer Betrieb als bei Benzin-Laubsaugern
  • Viele leistungsstarke Modelle im Handel erhältlich
  • In allen Preisklassen verfügbar
  • Mobilität teils deutlich eingeschränkt
  • Oftmals Verlängerungskabel notwendig
  • Nicht ganz so stark wie Benzin-Laubsauger

Akku-Laubsauger

Ein Laubsauger mit Akku bietet dem Nutzer viel Bewegungsfreiheit. Sie sind nicht auf die Nähe einer Steckdose angewiesen und müssen das Kabel nicht um Hindernisse herum navigieren. Die Arbeit erledigen Sie einfacher und stressfreier. Allerdings haben Akku-Laubsauger nicht nur Vorteile. Ihre Leistungsstärke ist im Vergleich zu den beiden anderen Laubsauger-Typen geringer und je weniger Energie der Akku hat, desto geringer wird die Leistung in vielen Fällen.

Zudem geht den Akkus auch bei modernen Geräten oftmals bereits nach 15 bis 20 Minuten die Puste aus. Praktisch sind in solchen Fällen Zweit-Akkus. Diese sind aber mit Folgekosten verbunden. Wenn Sie sich also einen reinen Akku-Laubsauger kaufen wollen, dann sollten Sie der Qualität des Akkus Aufmerksamkeit schenken.

  • Bequemes Arbeiten ohne störendes Kabel
  • Keine Abhängigkeit von einer Steckdose
  • Vergleichsweise umweltfreundlich
  • Vergleichsweise leiser Betrieb
  • Vergleichsweise geringe Leistung
  • Viele Akkus sind schnell leer
  • Mit Nachlassen des Akkus geht auch die Leistungsstärke zurück

Benzin-Laubsauger

Ein Laubsauger, der für seinen Antrieb Benzin benötigt, ist meist leistungsstärker als die oben vorgestellten Elektro-Laubsauger. Somit können Sie mit einem Benzin-Laubsauger den Boden besonders schnell und effektiv von Laub, Zweigen und anderem Bio-Müll befreien. In seiner Funktion als Benzin-Laubbläser wirkt sich eine starke Leistung ebenfalls positiv auf die Effektivität bei der Arbeit aus.

Dadurch, dass Benzin-Sauger kein Kabel brauchen, bekommen Sie mit einem solchen Gerät maximale Bewegungsfreiheit. Zugleich können Sie hier im Vergleich zu einem Akku-Laubsauger von einer längeren Nutzungszeit profitieren. Auf der anderen Seite sind Benzin-Laubsauger sehr laut, kosten mehr als Laubstaubsauger, die elektrisch arbeiten und produzieren zudem noch Abgase. Außerdem sind sie auch schwerer als ihre elektrischen Pendants.

  • Sehr leistungsstark
  • Keine Abhängigkeit von einem Kabel
  • Längere Laufzeit im Vergleich zum Akku-Laubsauger
  • Auch kleine Steinchen und Zweige sind kein Problem
  • Teurer als Elektro-Laubsauger
  • Lauter als die meisten elektrischen Ausführungen
  • Vergleichsweise laut
  • Vergleichsweise schwer

Laubsauger-Kaufberatung – so finden Sie das perfekte Modell

BestellungWenn Sie sich die Frage stellen, welchen Laubsauger Sie kaufen sollten, dann ist es wichtig, nicht gleich die erstbeste Ausführung auszusuchen, die Ihnen ins Auge fällt. Es gibt viele Faktoren, die einen Laubsauger ausmachen und zahlreiche Merkmale, in denen sich Laubsauger-Modelle unterscheiden können. Wir wollen Ihnen bei der Suche nach einem guten Laubsauger behilflich sein und zeigen Ihnen, welche Aspekte bei der Auswahl eines Laubsaugers eine Rolle spielen.

Kabel, Akku oder Benzin? Die Antwort ist entscheidend!

Wie Sie weiter oben sehen konnten, gibt es bei jedem Laubsauger-Typ sowohl Vor- als auch Nachteile. Diese sollten Sie gegeneinander abwägen und für sich die wichtigsten Prioritäten setzen. Ist Ihnen Bewegungsfreiheit oder eine besonders hohe Leistung wichtig? Wollen Sie zukünftig immer wieder neues Benzin kaufen oder lieber eine etwas höhere Stromrechnung haben? Reichen Ihnen kurze Nutzungszeiten oder nehmen Sie lieber ein Kabel in Kauf, um den Laubsauger ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck nutzen zu können? Erst nachdem Sie sich für die grundsätzliche Geräteart entschieden haben, können Sie sich an den Laubsauger-Vergleich machen.

Gewicht und Tragekomfort als wichtiger Aspekt

Wenn Sie Ihren Laubsauger selbstständig durch die Gegend tragen, dann sollten Sie darauf achten, dass dieser nicht zu schwer ist und sich beim Arbeiten nicht unangenehm anfühlt. Je nach Fläche, die Sie von Laub befreien wollen, kann eine solche Aufgabe durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen. Und wenn Sie nicht wollen, dass das Laubsaugen zu einer regelmäßigen Kraftanstrengung wird, dann informieren Sie sich darüber, was andere Nutzer zum Tragekomfort zu sagen haben. Ein wichtiger Indikator für den Komfort ist dabei nicht nur das Gewicht, sondern auch der Tragegurt. Der Gurt des Laubbläsers sollte nicht zu schmal sein und das Gewicht des Saugers gleichmäßig verteilen.

Fassungsvermögen des Auffangbehälters

Dieser Aspekt mag vielleicht nicht zu den wichtigsten Merkmalen eines Laubsaugers gehören, doch auch die Größe des Fangsacks für das Laub sollten Sie im Auge behalten, wenn Sie nach einem neuen Laubsauger Ausschau halten. Je kleiner der Sack, desto häufiger müssen Sie Ihre Arbeit unterbrechen, um diesen auszuleeren. Gute Laubsauger haben ein Fassungsvermögen von etwa 40 bis 45 Liter.

Leistung, Saugkraft und Blasgeschwindigkeit

Die Leistung des Antriebs eines Laubsaugers sagt etwas darüber aus, wie kräftig der Luftstrom ist, der entstehen kann. Je stärker ein Laubsauger ist, desto schneller und effektiver entfernt dieser das Laub und alle anderen unerwünschten Dinge auf dem Boden. Bei Modellen mit Blasfunktion sagt die Leistung etwas darüber aus, wie stark der Luftstrom ist, der Laub und Zweige wegpustet. Nicht immer muss es das leistungsstärkste Modell sein – wichtig ist es, die Leistung des Laubsaugers den Gegebenheiten anzupassen.

Laubsauger VergleichHandhabung als Merkmal für Nutzerzufriedenheit

Selbst der beste Laubbläser wird Ihnen keine Freude machen, wenn Sie mit der Bedienung nicht zurechtkommen. Auch wenn Laubsauger grundsätzlich einfach zu bedienen sind, so sollten Sie zum Beispiel darauf achten, dass alle Bedieneinheiten gut erreichbar sind und dass der Nutzer die Einstellungen nicht versehentlich verstellt. Bei Benzin-Laubsaugern darf es außerdem keine Wissenschaft sein, diese zu starten. Wenn mehrere Schritte notwendig sind, sollte der Hersteller diese gut verständlich in der Bedienungsanleitung erklären.

Extras und Funktionen des Laubsaugers

Zusätzlich zur Saugfunktion sind viele Laubsauger mit einer Luftstromumkehrung ausgestattet. Dies bedeutet, dass Sie das Gerät zugleich als Laubbläser nutzen können. Dies erweitert die Spanne der Einsatzmöglichkeiten und hilft Ihnen, Ihren Garten noch schneller laubfrei zu bekommen. Viele Laubsauger-Modelle haben zudem noch einen integrierten Häcksler, der das aufgesaugte Laub zerkleinert, bevor es in den Fangsack gelangt.

Bei einigen Laubsaugern können Nutzer die Intensität des Luftstroms selbstständig einstellen. Damit bestimmen sie ganz individuell, wie stark das Gerät saugen oder blasen soll. Einige Hersteller versehen ihre Laubsauger obendrein mit Rollen, sodass der Nutzer weniger Kraft braucht, um diese zu bewegen.

Welches Laubsauger-Zubehör könnte praktisch sein?

Mit der Anschaffung eines Laubsaugers ist es meist noch nicht getan. Wenn Sie den Laubsauger regelmäßig benutzen und dabei möglichst angenehm arbeiten wollen, sind einige Zubehörteile durchaus praktisch. Da wäre zunächst das Verlängerungskabel, um das Sie bei einem Elektro-Laubsauger nicht herumkommen. Die meisten Laubsauger-Modelle sind mit einem Stromkabel mit einer Länge von 1 bis 2 Metern ausgestattet. Dies reicht in den allermeisten Fällen nicht aus, um den ganzen Garten von Laub zu befreien. Wählen Sie die Länge des Verlängerungskabels mit Bedacht, um nicht versehentlich ein zu kurzes Kabel zu kaufen und sich im Nachhinein zu ärgern.

Wichtig können im Zusammenhang mit Laubsaugern außerdem noch ein Gehörschutz sowie ein Atemschutz sein. Laubsauger können richtig laut sein und wenn Sie Ihren Ohren die Lärmbelastung nicht zumuten wollen, sind Lärmschutzhörer eine gute Investition. Eine Atemschutzmaske kann praktisch sein, weil beim Laubsaugen und Laubpusten je nach Untergrund eine Menge Staub und Schmutz entstehen kann. Wenn Sie einen Akku-Laubsauger besitzen, so könnte ein zweiter Akku von Vorteil sein. Wenn der eine Akku leer ist, bevor Sie mit der Arbeit fertig sind, dann können Sie mit dem zweiten Akku die Arbeit beenden, während Sie den ersten schon wieder aufladen. Empfehlenswert ist außerdem ein Reinigungs-Set, mit dem Sie den Laubsauger reinigen und selbst an schwer erreichbare Stellen kommen können.

Wo können Verbraucher Laubsauger kaufen?

Der beste LaubsaugerBaumärkte und Gartencenter in Ihrer Nähe bieten mit Sicherheit verschiedene Modelle von Laubsaugern an, die Sie sich vor Ort anschauen und kaufen können. Auch im Internet gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die die unterschiedlichsten Laubsauger-Modelle im Sortiment führen. Wenn es darum geht, wo es sich mehr lohnt, einen Laubsauger zu kaufen, dann ist ganz klar der Onlinehandel zu empfehlen. Zu den ganz großen Vorteilen des Einkaufens im Internet gehört die riesengroße Auswahl an Produkten. Für jede Anforderung und jedes Budget findet sich online der passende Laubsauger.

Wo viele Angebote zur Verfügung stehen, herrscht logischerweise auch viel Konkurrenz. Davon können Verbraucher nur profitieren. Top-Preise, Rabattaktionen und Vorteilsangebote sind die Folge des Konkurrenzkampfes der verschiedenen Anbieter. Ein lokaler Händler kann solche günstigen Preise in vielen Fällen nicht anbieten. Für den Onlinekauf spricht auch die Tatsache, dass Internethändler keine Öffnungszeiten haben und auch an Feiertagen und Wochenenden geöffnet haben. Und auf den Eingang der Ware muss in heutiger Zeit auch niemand mehr allzu lange warten.

Es bleibt dann noch der Punkt der persönlichen Beratung beim lokalen Fachhändler. Persönliche Beratungsangebote gibt es beim Einkaufen im Internet nicht, doch in den meisten Fällen ist dies nicht weiter schlimm. Zu den meisten Produkten existieren online zahlreiche Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Nutzer. Diese helfen dabei, sich ein gutes Bild von der Alltagstauglichkeit eines Produktes zu machen.

Die besten Hersteller von Laubsaugern auf einen Blick

Der Hersteller sagt zwar nicht unbedingt etwas darüber aus, wie gut ein bestimmtes Produkt ist. Doch können einige etablierte Hersteller grundsätzlich mit der hohen Qualität all ihrer Produkte überzeugen, sodass ein Markenname einen Hinweis darauf geben kann, was den Nutzer erwartet. Einige der besten Hersteller von Laubsaugern wollen wir Ihnen an dieser Stelle auf einen Blick zeigen:

BOSCH: Das deutsche Unternehmen BOSCH besteht bereits seit dem Jahr 1886. Die lange Expertise ist den Produkten dieses Herstellers anzumerken. Vor allem auf Elektrowerkzeuge und Haushaltsgeräte aller Art hat sich BOSCH spezialisiert und stattet seine Geräte mit der neuesten Technologie und hochwertigen Komponenten aus. Nicht anders sieht es bei Laubsaugern aus. Ein Bosch-Laubsauger zeichnet sich durch Langlebigkeit und hohe Leistungsfähigkeit aus.

Einhell: Auch die Einhell Germany AG stammt aus Deutschland und das Angebot dieses Herstellers ist in die beiden Sparten „Werkzeuge“ sowie „Garten und Freizeit“ unterteilt. Fünf Laubsauger-Modelle gehören aktuell zum Portfolio von Einhell. Es gibt sowohl Akku-Laubsauger als auch Elektro-Laubsauger, die mit Kabel arbeiten. Die Geräte sind in unterschiedlichen Preisklassen angesiedelt, sodass für jedes Budget das Richtige dabei sein dürfte.

Black+Decker: Dieses US-amerikanische Unternehmen ist schon lange für seine hochwertigen Elektrogeräte bekannt. Insgesamt 20 Modelle von Laubsaugern führt Black+Decker aktuell im Sortiment. Sie sind sowohl mit Akku als auch mit Kabelbetrieb erhältlich. Es gibt sie sowohl in der reinen Laubsauger-Variante als auch in Kombination mit einem Gebläse. Auch hier ist für jedes Budget etwas dabei, sodass jeder das passende Black+Decker-Gerät finden dürfte.

GARDENA: Die GARDENA GmbH ist europäischer Marktführer im Bereich der Gartengeräte und führt in dieser Hinsicht ein breitgefächertes Portfolio. In puncto Laubsauger bietet GARDENA aktuell drei Geräte an. Zwei Akku-Laubsauger sowie ein kabelbetriebener Elektro-Laubsauger gehören dazu. Die Geräte befinden sich im mittleren Preissegment. Mit einem GARDENA-Laubsauger bekommen Sie ein Gerät, das seine Arbeit zur vollen Zufriedenheit erledigt und dabei stets eine sehr gute Leistung bringt.

So benutzen Sie einen Laubsauger richtig

Laubsauger bestellenWenn Sie sich für ein Laubsauger-Modell entschieden haben, wollen Sie sicherlich direkt loslegen und das lästige Laub von Ihrem schönen Rasen entfernen. Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie allerdings unsere Tipps durchlesen, mit denen Sie sicherstellen, dass beim Laubsaugen nichts schiefgehen kann.

  • Wenn Sie einen Laubsauger haben, der sich per Knopfdruck in einen Laubbläser verwandelt, sollten Sie vor dem Umschalten eine kurze Pause einlegen. Dies schont den Motor und verlängert die Lebensdauer des Laubsaugers.
  • Beachten Sie, dass Sie den Laubstaubsauger nicht immer und überall benutzen können. Je nach Stadt, Region und Umgebung können spezielle Zeiten gelten, an denen die Benutzung eines Laubsaugers nicht gestattet ist.
  • Achten Sie darauf, dass dort, wo Sie saugen wollen, keine größeren Steine zu finden sind. Diese können nämlich beim Aufsaugen das Rohr oder den Häcksler beschädigen.
  • Achten Sie auf festes und rutschfestes Schuhwerk, um immer einen sicheren Stand zu haben und schnell sowie effektiv arbeiten zu können.
  • Wenn Sie Laub in Hecken und anderen etwas verborgenen Stellen aufsaugen, dann achten Sie darauf, dass Sie nicht versehentlich kleine Tiere einsaugen und überprüfen Sie die zu saugenden Stellen sorgfältig.
  • Nasses Laub ist für gute Laubsauger bzw. Laubbläser kein Problem – nasses Wetter tut diesen Geräten dagegen gar nicht gut. Nutzen Sie den Laubsauger am besten bei trockenem Wetter und sorgen sie damit dafür, dass dieser die volle Leistungsstärke entfalten kann.
Es ist unbedingt zu empfehlen, beim Laubblasen und Laubsaugen eine Atemmaske zu tragen. Nicht nur Blätter wirbelt das Gerät bei der Arbeit auf, sondern auch Schmutz und sogar Kot. Diese können sich in der Luft verteilen und nach dem Einatmen der Gesundheit schaden.

Laubsauger richtig reinigen und pflegen – so klappt es

Wenn Sie möchten, dass Ihr Laubsauger Ihnen eine lange Zeit gute Dienste leistet und immer einwandfrei funktioniert, dann ist es wichtig, diesen zu reinigen und zu pflegen. Dies gilt sowohl für die Reinigung nach jeder Benutzung als auch für die gründliche Reinigung bei einer längeren Lagerung. Nach jeder Benutzung sollten Sie den Laubsauger mit einem feuchten Lappen abwischen. Entfernen Sie sorgfältig Staub, Schmutz und Laubreste. Auch innen in den Rohren sollten Sie eine Reinigung durchführen. Dies gelingt am besten mit einer speziellen Bürste. Achten Sie darauf, eventuelle Reste von Laub und Zweigen zu entfernen, die sich im Häcksler verfangen haben.

Es ist wichtig, dass Sie kein fließendes Wasser beim Reinigen verwenden. Außerdem dürfen Teile aus Kunststoff nicht mit Lösungsmitteln in Berührung kommen, da sie die Kunststoffteile ansonsten beschädigen können. Reinigungsmittel ist grundsätzlich nicht notwendig, denn die Verschmutzungen, die ein Laubsauger abbekommen könnte, sind von Ihnen in den meisten Fällen auch so sehr gut zu entfernen.

So reinigen Sie den Fangsack

Auch den Auffangbehälter für das Laub sollten Sie regelmäßig reinigen. Dazu schütteln Sie ihn zunächst gut aus. Drehen Sie den Sack daraufhin nach außen und bürsten Sie diesen gut ab. Es ist nicht notwendig und auch oft nicht empfehlenswert, den Fangsack auszuwaschen. Ein oder zwei Mal im Jahr können Sie den Sack allerdings per Hand mit einer milden Seifenlauge auswaschen und diesen danach zum Trocknen aufhängen.

So gehen Sie bei einer längeren Lagerzeit vor

Wenn Ihr Laubsauger zum Beispiel in der Winterzeit eine Weile nicht zum Einsatz kommt, dann sollten Sie eine ganz besonders gründliche Reinigung durchführen. Nehmen Sie alle Teile, die Sie abbauen können, auseinander und säubern Sie sie gründlich. Auch der Fangsack sollte in sauberem Zustand sein, damit darin nichts verrottet. Wenn es sich um einen Benzin-Laubsauger handelt, dann leeren Sie den Tank und lassen Sie den Motor solange laufen, bis dieser den letzten Kraftstoff verbrannt hat. Bewahren Sie den Laubsauger dort auf, wo dieser vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und keinen Minustemperaturen ausgesetzt ist.

Inbetriebnahme nach einer längeren Lagerzeit

Wenn Sie Ihren Laubsauger nach einigen Monaten wiederverwenden, sollten Sie zunächst sichergehen, dass alles in Ordnung ist. Überprüfen Sie das Kabel auf Beschädigungen und schauen Sie außerdem auch am restlichen Gerät nach, ob Schäden zu sehen sind. Wischen Sie noch einmal alle Flächen ab und entfernen Sie den Staub, der sich im Laufe der Zeit angesammelt hat.

Laubsauger-Alternativen – so können Sie außerdem noch Laub entfernen

Bitte merkenWenn Sie sich gegen das Liegenlassen des Laubs entscheiden, gibt es durchaus noch einige Alternativen zum Laubsauger. Keine von ihnen ist so praktisch und lässt sich so einfach in der Praxis umsetzen, doch es muss nicht immer der Laubsauger sein, wenn Sie Ihren Garten von Laub befreien wollen.

Rechen und Besen

Diese Methode der Laubentfernung ist wohl die anstrengendste, doch auch die schonendste für Pflanzen und Tiere. Bewaffnen Sie sich mit Rechen, Besen und Kehrblech und auf geht es zum Entlauben mit Muskelkraft. Auch wenn es ein wenig länger dauern dürfte als mit einem Laubsauger, so können Sie sich sicher sein, dass Sie genau das einsammeln, was Sie auch einsammeln möchten und zum Beispiel keine Steine und keine kleinen Tiere erwischen.

Rasenmäher

Es gibt Rasenmäher, die mit einem Auffangsack ausgestattet sind und die den Rasenschnitt direkt nach dem Abschneiden aufsammeln. Mit einem solchen Rasenmäher können Sie auch heruntergefallenes Laub entfernen. Allerdings ist dies nur auf Rasenflächen möglich. Auf harten Böden darf ein Rasenmäher nicht zum Einsatz kommen.

Kehrmaschine

Diese Vorrichtung ermöglicht eine besonders effiziente und professionelle Weise, Laub zu beseitigen. Eine Kehrmaschine lohnt sich im Prinzip nur, wenn Sie sehr oft besonders große Flächen entlauben müssen. Wer allerdings in eine solche Anschaffung investiert, bekommt ein Profi-Gerät, das das Entlauben im Nu erledigt.

Die häufigsten Fragen zu Laubsaugern auf einen Blick

  1. FrageWie laut sind Laubsauger? Die Lautstärke eines Laubsaugers hängt nicht zuletzt von seiner Bauweise ab. So sind Benzin-Laubsauger zum Beispiel ganz besonders laut, während Akku-Laubsauger zu den leisesten Ausführungen gehören. Doch auch bei gleicher Bauweise kann es je nach Modell Unterschiede bei der Lautstärkeentwicklung geben. Einige Laubsauger erreichen Lautstärken von mehr als 110 Dezibel und können so laut wie Presslufthammer sein. Selbst die leisesten Ausführungen sind immer noch so laut, dass Sie sie nur zu bestimmten Zeiten verwenden dürfen.
  2. Ab wann dürfen Laubsauger eingesetzt werden? Geräte, die mit einer Lautstärke von mindestens 100 Dezibel arbeiten, dürfen in Deutschland nur zu festgelegten Zeiten zum Einsatz kommen. An Werktagen ist es von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr erlaubt, Laubsauger und ähnlich laute Geräte wie Rasenmäher zu benutzen. An Wochenenden und an Feiertagen ist die Nutzung dagegen ganztägig untersagt.
  3. Was kostet ein Laubsauger? Wie viel Geld Sie für einen Laubsauger ausgeben, kommt nicht zuletzt auch auf Ihre persönlichen Ansprüche an. Laubsauger gibt es in vielen Preiskategorien und bereits ab 30 bis 40 Euro können Sie einfache Einsteigermodelle erwerben. Auch in der unteren Preiskategorie gibt es sehr gute Modelle. Hier ist allerdings immer Vorsicht geboten und Sie sollten sich mithilfe von Kundenrezensionen über die Erfahrungen anderer Nutzer informieren, bevor Sie sich ein ganz besonders günstiges Modell anschaffen. Richtig gute Laubsauger gibt es im Bereich von 100 bis 200 Euro. Profi-Geräte können gut und gerne mehr als 2.000 Euro kosten. Ob Sie sich für den privaten Gebrauch ein solch kostspieliges Modell holen sollten, ist eine andere Frage.
  4. Wie schwer ist ein Laubsauger? Dies kommt ganz auf das Laubsauger-Modell an, das Sie vor sich haben. Einige der leichteren Ausführungen wiegen etwa 3 bis 4 Kilogramm. Auf der anderen Seite gibt es auch Modelle, die mehr als 8 Kilogramm auf die Waage bringen.
  5. Laubsauger Test und VergleichWo entsorge ich am besten das Laub? Eingesammeltes Laub können Sie zum Beispiel auf Wertstoffhöfen entsorgen. Kleinere Mengen kommen einfach in die Biotonne. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, können Sie das Laub auch an einer windgeschützten Stelle im Garten lassen und damit kleinen Tieren ein Winterquartier sowie zusätzliche Nahrung bieten. Auch als Dünger eignet sich Laub ganz ausgezeichnet und Sie können damit zum Beispiel ihre Sträucher und andere Pflanzen düngen.
  6. Was passiert, wenn ich das Laub nicht entferne? Laub kann für den Boden durchaus sehr nützlich sein. Die verrottenden Blätter bilden nämlich einen natürlichen Dünger und tun der Erde etwas Gutes. Auch als Frostschutz kann eine Laubschicht dienen und andere Pflanzen vor dem Erfrieren schützen. Bei einer Rasenfläche sollten Sie das Laub allerdings unbedingt entfernen. Eine dicke Laubschicht kann nämlich dafür verantwortlich sein, dass der Rasen vom Laub regelrecht erdrückt wird und daraufhin verrottet.
  7. Kann ich einen Laubsauger auch mieten? Ja, wenn Sie sehr selten Laub entfernen müssen, dann lohnt es sich, über das Mieten eines solchen Geräts nachzudenken. Sowohl bei Fachhändlern vor Ort als auch im Internet stehen solche Angebote zur Verfügung. Auch hier sollten Sie einen Vergleich durchführen, denn die Mietgebühren können sich je nach Anbieter stark unterscheiden.
  8. Gibt es fahrbare Laubsauger? Auch wenn sie vor allem im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommen, so gibt es auch Laubsauger, die Sie nicht tragen müssen, sondern herumrollen können. Solche Geräte sind meist sehr kostspielig und lohnen sich nur, wenn Sie einen riesengroßen Garten mit vielen Bäumen haben.

Gibt es einen Laubsauger-Test der Stiftung Warentest?

Wichtiger HinweisWer nicht nur irgendeinen, sondern den besten Laubsauger kaufen möchte, könnte unter anderem auch die Bewertungen der Stiftung Warentest zurate ziehen. Im Jahr 2017 hat die Stiftung Warentest Laubsauger getestet und dabei einen Laubsauger-Testsieger ermittelt. Im Laubsauger-Test hat sich die Stiftung Warentest fünf Akku-Laubsauger und sieben Elektro-Laubsauger mit Kabel angeschaut. Sowohl bei den günstigen als auch bei den kostspieligen Modellen gab es dabei sowohl Gutes als auch weniger Vorteilhaftes entdecken. Mit einem Mausklick finden Sie heraus, welche Laubsauger im Test überzeugen konnten und welches Modell keine guten Bewertungen erhielt.

Gibt es einen Laubsauger-Test von Öko Test?

Öko Test hat bislang noch keine Laubsauger getestet, sodass wir Ihnen an dieser Stelle keinen Laubsauger-Testsieger präsentieren können. Sollte sich an dieser Tatsache in Zukunft etwas ändern, können Sie den entsprechenden Laubsauger-Test an dieser Stelle aufrufen. Bis es soweit ist, könnten Sie sich die Zeit zum Beispiel mit einem Häcksler-Test vertreiben, den Öko Test im Jahr 2017 durchgeführt hat und den Sie hier aufrufen können.

Laubsauger Test bzw. Vergleich 2020: Unsere Bestenliste

RangProduktnameDatumPreis
1. BOSCH ALS 25 Laubsauger 05/2020 91,00€ Zum Angebot
2. monzana 4-in-1-Laubsauger 05/2020 99,95€ Zum Angebot
3. ATIKA LSH 2500 Laubsauger 05/2020 39,90€ Zum Angebot
4. Einhell GC-EL 2500 E Laubsauger 05/2020 29,19€ Zum Angebot
5. MASKO Blaster 3000W 3-in-1-Laubsauger 05/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. GARDENA ErgoJet 3000 Laubsauger 05/2020 80,90€ Zum Angebot
7. FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger 05/2019 139,00€ Zum Angebot
8. Black+Decker GW3030 Laubsauger 05/2019 97,38€ Zum Angebot
9. Einhell GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change Laubsauger 05/2019 77,93€ Zum Angebot
10. BOSCH ALS 30 Laubsauger 06/2019 111,00€ Zum Angebot
Tipp der Redaktion:

Tipp der Redaktion:

  • BOSCH ALS 25 Laubsauger